Ägypten zählt seit vielen Jahren zu den beliebtesten Urlaubszielen der Deutschen und überzeugt mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis. Mit dem Beginn der sogenannten „Januar-Revolution“ im Jahr 2011 befand sich Ägypten in einer Phase des politischen Umbruchs, der vor allem in der Hauptstadt Kairo von Massenprotesten und gewaltsamen Konflikten begleitet wurde.

Eine umfangreiche Ägypten Reisewarnung des Auswärtigen Amtes brachte den Tourismus im Land phasenweise fast völlig zum Erliegen, wobei es immer wieder Zweifel gab, inwieweit auch die wichtigen Touristenorte am Roten Meer von der angespannten Sicherheitslage betroffen sind. Heute scheint sich die Situation deutlich beruhigt zu haben, viele Reisende berichten uns von ausschließlich positiven Erfahrungen aus ihrem Ägypten Urlaub 2014.

Doch wir wollten es genauer wissen: Ist ein Ägypten Urlaub wieder sicher? Diese und einige weitere Fragen stellten wir im Interview an Ägypten-Experte Mark Rasch.

Ägypten zählt seit vielen Jahren zu den beliebtesten Urlaubszielen der Deutschen und überzeugt mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis. Mit dem Beginn der sogenannten „Januar-Revolution“ im Jahr 2011 befand sich Ägypten in einer Phase des politischen Umbruchs, der vor allem in der Hauptstadt Kairo von Massenprotesten und gewaltsamen Konflikten begleitet wurde.

Eine umfangreiche Ägypten Reisewarnung des Auswärtigen Amtes brachte den Tourismus im Land phasenweise fast völlig zum Erliegen, wobei es immer wieder Zweifel gab, inwieweit auch die wichtigen Touristenorte am Roten Meer von der angespannten Sicherheitslage betroffen sind. Heute scheint sich die Situation deutlich beruhigt zu haben, viele Reisende berichten uns von ausschließlich positiven Erfahrungen aus ihrem Ägypten Urlaub 2014.

Doch wir wollten es genauer wissen: Ist ein Ägypten Urlaub wieder sicher? Diese und einige weitere Fragen stellten wir im Interview an Ägypten-Experte Mark Rasch.

Mark Rasch kennt nahezu jeden Winkel des Urlaubslandes Ägypten

Ferien-Welten: Hallo Mark, erzähl unseren Lesern doch bitte kurz was zu dir. Was treibst du beruflich und was verbindet dich speziell mit Ägypten?

Mark: Ich arbeite seit über 10 Jahren bei sonnenklar.TV, bin daher einer der dienstältesten Mitarbeiter überhaupt beim Sender. Seit einigen Jahren bin ich tätig als Abteilungsleiter Programm – und damit verantwortlich für die Redaktion und Productions. Zu Beginn meiner Tätigkeit bei sonnenklar.TV war ich allerdings Redakteur und für das Zielgebiet Ägypten zuständig. Mit der beruflichen Verbundenheit ist über viele Jahre hinweg auch die private Verbundenheit entstanden.

Ferien-Welten: Wie oft warst du bereits im Land unterwegs? Warum fasziniert dich Ägypten immer wieder?

Mark: Mittlerweile war ich 45 Mal in Ägypten – mein Reisepass ist schon wieder voll mit Visum-Aufklebern. Von meinen 45 Ägypten-Besuchen waren 28 beruflicher Natur und die restlichen 17 Mal war ich privat unterwegs und habe meinen Urlaub in diesem wundervollen Land verbracht. Mittlerweile kenne ich wirklich jeden Flecken, ob die Stationen der Nilkreuzfahrt, die einzelnen Badeorte am Roten Meer, aber natürlich auch Kairo und Alexandria. Und das ist es auch, was mich so reizt – die Abwechslung, zum einen die Jahrtausend alte Kultur und das einzig noch erhaltene Weltwunder der Antike, zum anderen das tiefblaue Rote Meer. Wo findet man das sonst auf der Welt in nur vier Flugstunden Entfernung?

Ferien-Welten: Hast du nach so vielen Reisen denn einen persönlichen Lieblingsort in Ägypten?

Mark: Ich habe zwei Lieblingsorte – das ist der Nil zwischen Luxor und Assuan und das ist der Badeort El Gouna. Der Nil ist für mich das „alte Ägypten“ und El Gouna das „neue Ägypten“. Auf einer Nilkreuzfahrtschiff kann ich abschalten, runterkommen. Ich brauche nicht mal ein Buch, sondern lasse einfach die Landschaft an mir vorbei ziehen. Atemberaubend!  Und in El Gouna finde ich alles was man für einen gelungenen Badeurlaub braucht – Abwechslung, sportliche Aktivitäten, Restaurants, Bars, gute Hotels, eine sehr gepflegte Umgebung und natürlich viele Strände.

Ferien-Welten: Die politische Situation und Sicherheitslage in Ägypten war lange Zeit ein großes Thema in den Medien. Urlauber hatten Angst, dass die Unruhen auch auf die touristischen Gebiete übergreifen könnten, doch nun scheint es sich langsam wieder zu beruhigen. Ist das auch dein Eindruck?

Mark: Natürlich kann ich Bedenken von Urlaubern verstehen, die noch nie in Ägypten waren und daher gar nicht wissen, dass es große Unterschiede zur Hauptstadt Kairo und den Urlaubsorten gibt. In den Nachrichten war immer nur von Ägypten die Rede, gezeigt wurden aber hauptsächlich nur Bilder aus Kairo – und nicht aus den Urlaubsorten. Das war eine sehr einseitige Berichterstattung – denn Ägypten ist nicht nur Kairo! Ich war nach der ersten Revolution in Ägypten und auch kurz nach der Zweiten – und habe mich immer gut und sicher gefühlt! Die Ägypter in den Urlaubsgebieten tun alles, damit sich die Gäste wohl und sicher fühlen. Ganz ehrlich – ich würde niemals Ägypten empfehlen wenn ich nicht 100%ig sicher wäre, dass man dort unbeschwert Urlaub machen kann. Allerdings bin mir nicht 100%ig sicher – ich bin mir sogar 200%ig sicher!

Ferien-Welten: Gibt es in den Tourismusorten denn noch Einschränkungen für die Urlauber oder wie ist die derzeitige Situation?

Mark: Ich war in den letzten Monaten und auch Wochen wieder öfters in Ägypten – es gibt keinerlei Einschränkungen in den Urlaubsgebieten am Roten Meer und auch nicht bei den Nilkreuzfahrten! Übrigens, unser sonnenklar.TV-Moderator Kai Pätzmann hat sogar seinen Wohnsitz nach El Gouna in Ägypten verlegt. Und mal unter uns, das hätte er nicht gemacht, wenn da unten nicht alles wunderbar wäre… In diesem Sinne – ab nach Ägypten!

Mark, vielen Dank für deine Einschätzung!

Schätzungen besagen, dass rund 15 Millionen Ägypter mittelbar vom Tourismus abhängig sind. Die Lage abseits der Touristenorte hat derweil noch kein richtiges Gleichgewicht gefunden, auch der neue Präsident Abd al-Fattah as-Sisi ist keineswegs unumstritten. Die Ägypter blicken in eine unsichere Zukunft und viele von ihnen hoffen, dass endlich Ruhe im Land einkehren kann – damit auch die Touristen wieder zurückkehren und die Vorzüge Ägyptens unbeschwert genießen können. Diese Hoffnung teilt auch Andreas Schultheiß, Betreiber der sonnenklar Reisebüros in Reutlingen und Tübingen, der Ägypten in diesem Jahr vor allem als Reiseziel für den Herbst empfehlen kann.

„Es sind dann noch über 30 Grad, die Resorts bieten super Angebote und es herrschen beste Bedingungen für eine schöne Kombination aus Erholung und Kultur“, sagt Schultheiß. Besonders angetan hat ihn die Makadi Bay, rund 30 Kilometer südlich von Hurghada. „Speziell das Makadi Palace kann ich aus eigener Erfahrung nur weiterempfehlen: Ein Traum aus 1001 Nacht!“ Wie alle Reisebüros hält auch sein Team die Sicherheitslage in Ägypten genau im Blick, um seine Kunden kompetent beraten zu können. „Ich zeige meinen Kunden immer gerne die Größe des Landes und erkläre ihnen, wo genau Vorfälle stattgefunden haben und welche Hintergründe das Ganze hatte.“

Ferien-Welten: Hallo Mark, erzähl unseren Lesern doch bitte kurz was zu dir. Was treibst du beruflich und was verbindet dich speziell mit Ägypten?

Mark: Ich arbeite seit über 10 Jahren bei sonnenklar.TV, bin daher einer der dienstältesten Mitarbeiter überhaupt beim Sender. Seit einigen Jahren bin ich tätig als Abteilungsleiter Programm – und damit verantwortlich für die Redaktion und Productions. Zu Beginn meiner Tätigkeit bei sonnenklar.TV war ich allerdings Redakteur und für das Zielgebiet Ägypten zuständig. Mit der beruflichen Verbundenheit ist über viele Jahre hinweg auch die private Verbundenheit entstanden.

Ferien-Welten: Wie oft warst du bereits im Land unterwegs? Warum fasziniert dich Ägypten immer wieder?

Mark: Mittlerweile war ich 45 Mal in Ägypten – mein Reisepass ist schon wieder voll mit Visum-Aufklebern. Von meinen 45 Ägypten-Besuchen waren 28 beruflicher Natur und die restlichen 17 Mal war ich privat unterwegs und habe meinen Urlaub in diesem wundervollen Land verbracht. Mittlerweile kenne ich wirklich jeden Flecken, ob die Stationen der Nilkreuzfahrt, die einzelnen Badeorte am Roten Meer, aber natürlich auch Kairo und Alexandria. Und das ist es auch, was mich so reizt – die Abwechslung, zum einen die Jahrtausend alte Kultur und das einzig noch erhaltene Weltwunder der Antike, zum anderen das tiefblaue Rote Meer. Wo findet man das sonst auf der Welt in nur vier Flugstunden Entfernung?

Ferien-Welten: Hast du nach so vielen Reisen denn einen persönlichen Lieblingsort in Ägypten?

Mark: Ich habe zwei Lieblingsorte – das ist der Nil zwischen Luxor und Assuan und das ist der Badeort El Gouna. Der Nil ist für mich das „alte Ägypten“ und El Gouna das „neue Ägypten“. Auf einer Nilkreuzfahrtschiff kann ich abschalten, runterkommen. Ich brauche nicht mal ein Buch, sondern lasse einfach die Landschaft an mir vorbei ziehen. Atemberaubend!  Und in El Gouna finde ich alles was man für einen gelungenen Badeurlaub braucht – Abwechslung, sportliche Aktivitäten, Restaurants, Bars, gute Hotels, eine sehr gepflegte Umgebung und natürlich viele Strände.

Ferien-Welten: Die politische Situation und Sicherheitslage in Ägypten war lange Zeit ein großes Thema in den Medien. Urlauber hatten Angst, dass die Unruhen auch auf die touristischen Gebiete übergreifen könnten, doch nun scheint es sich langsam wieder zu beruhigen. Ist das auch dein Eindruck?

Mark: Natürlich kann ich Bedenken von Urlaubern verstehen, die noch nie in Ägypten waren und daher gar nicht wissen, dass es große Unterschiede zur Hauptstadt Kairo und den Urlaubsorten gibt. In den Nachrichten war immer nur von Ägypten die Rede, gezeigt wurden aber hauptsächlich nur Bilder aus Kairo – und nicht aus den Urlaubsorten. Das war eine sehr einseitige Berichterstattung – denn Ägypten ist nicht nur Kairo! Ich war nach der ersten Revolution in Ägypten und auch kurz nach der Zweiten – und habe mich immer gut und sicher gefühlt! Die Ägypter in den Urlaubsgebieten tun alles, damit sich die Gäste wohl und sicher fühlen. Ganz ehrlich – ich würde niemals Ägypten empfehlen wenn ich nicht 100%ig sicher wäre, dass man dort unbeschwert Urlaub machen kann. Allerdings bin mir nicht 100%ig sicher – ich bin mir sogar 200%ig sicher!

Ferien-Welten: Gibt es in den Tourismusorten denn noch Einschränkungen für die Urlauber oder wie ist die derzeitige Situation?

Mark: Ich war in den letzten Monaten und auch Wochen wieder öfters in Ägypten – es gibt keinerlei Einschränkungen in den Urlaubsgebieten am Roten Meer und auch nicht bei den Nilkreuzfahrten! Übrigens, unser sonnenklar.TV-Moderator Kai Pätzmann hat sogar seinen Wohnsitz nach El Gouna in Ägypten verlegt. Und mal unter uns, das hätte er nicht gemacht, wenn da unten nicht alles wunderbar wäre… In diesem Sinne – ab nach Ägypten!

Mark, vielen Dank für deine Einschätzung!

Schätzungen besagen, dass rund 15 Millionen Ägypter mittelbar vom Tourismus abhängig sind. Die Lage abseits der Touristenorte hat derweil noch kein richtiges Gleichgewicht gefunden, auch der neue Präsident Abd al-Fattah as-Sisi ist keineswegs unumstritten. Die Ägypter blicken in eine unsichere Zukunft und viele von ihnen hoffen, dass endlich Ruhe im Land einkehren kann – damit auch die Touristen wieder zurückkehren und die Vorzüge Ägyptens unbeschwert genießen können. Diese Hoffnung teilt auch Andreas Schultheiß, Betreiber der sonnenklar Reisebüros in Reutlingen und Tübingen, der Ägypten in diesem Jahr vor allem als Reiseziel für den Herbst empfehlen kann.

„Es sind dann noch über 30 Grad, die Resorts bieten super Angebote und es herrschen beste Bedingungen für eine schöne Kombination aus Erholung und Kultur“, sagt Schultheiß. Besonders angetan hat ihn die Makadi Bay, rund 30 Kilometer südlich von Hurghada. „Speziell das Makadi Palace kann ich aus eigener Erfahrung nur weiterempfehlen: Ein Traum aus 1001 Nacht!“ Wie alle Reisebüros hält auch sein Team die Sicherheitslage in Ägypten genau im Blick, um seine Kunden kompetent beraten zu können. „Ich zeige meinen Kunden immer gerne die Größe des Landes und erkläre ihnen, wo genau Vorfälle stattgefunden haben und welche Hintergründe das Ganze hatte.“

Ausführliche Sicherheitshinweise und den aktuellen Status zur Reisewarnung Ägypten erhalten Urlauber auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes (Direktlink). Wir empfehlen jedoch, sich zunächst ein geografisches Bild von Ägypten zu machen, um etwaige Hinweise auch richtig zuzuordnen. Obwohl die Touristenorte in Ägypten als sicher gelten, kehren die Urlauber erst zögerlich wieder zurück. Gerade deshalb locken im Moment fantastische Angebote und selbst in der Hochsaison angenehme Entspannung. Wir wünschen einen erholsamen Urlaub!

Ausführliche Sicherheitshinweise und den aktuellen Status zur Reisewarnung Ägypten erhalten Urlauber auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes (Direktlink). Wir empfehlen jedoch, sich zunächst ein geografisches Bild von Ägypten zu machen, um etwaige Hinweise auch richtig zuzuordnen. Obwohl die Touristenorte in Ägypten als sicher gelten, kehren die Urlauber erst zögerlich wieder zurück. Gerade deshalb locken im Moment fantastische Angebote und selbst in der Hochsaison angenehme Entspannung. Wir wünschen einen erholsamen Urlaub!

Lass dich kompetent beraten!