Teneriffa ist mit über 2000 Quadratkilometern nicht nur die größte Kanarische Inseln, sondern angesichts ihrer landschaftlichen Vielfalt auch die spannendste. Die Temperaturen sind das ganze Jahr über angenehm mild, es ist fast immer sonnig aber nie zu heiß. Perfekte Bedingungen für einen Traumurlaub!

In Zusammenarbeit mit dem beliebten Reiseveranstalter FTI haben wir uns die sonnenverwöhnte Insel rund 290 Kilometer vor der Küste Marokkos genauer angesehen und möchten es nicht versäumen, euch die Highlights zunächst in unserem kurzen Video näherzubringen:

Teneriffa ist mit über 2000 Quadratkilometern nicht nur die größte Kanarische Inseln, sondern angesichts ihrer landschaftlichen Vielfalt auch die spannendste. Die Temperaturen sind das ganze Jahr über angenehm mild, es ist fast immer sonnig aber nie zu heiß. Perfekte Bedingungen für einen Traumurlaub!

In Zusammenarbeit mit dem beliebten Reiseveranstalter FTI haben wir uns die sonnenverwöhnte Insel rund 290 Kilometer vor der Küste Marokkos genauer angesehen und möchten es nicht versäumen, euch die Highlights zunächst in unserem kurzen Video näherzubringen:

Insel des ewigen Frühlings: Stimmt das denn?

In vielen Werbetexten wird Teneriffa auch als Insel des ewigen Frühlings bezeichnet und tatsächlich besticht sie durch ganzjährig milde Temperaturen, die im Winter angenehm nie zu kalt und im Sommer nie zu heiß werden. So liegen die Tagestemperaturen im kühlsten Monat Januar noch bei durchschnittlich 21 Grad, im wärmsten Monat August bei 29 Grad.

Die Bezeichnung ist dennoch etwas irreführend, denn durchaus gibt es auf Teneriffa vor allem zwischen Juni und September einen richtigen Sommer mit täglich über 10 Sonnenstunden und quasi garantierten null Regentagen.

Insel des ewigen Frühlings: Stimmt das denn?

In vielen Werbetexten wird Teneriffa auch als Insel des ewigen Frühlings bezeichnet und tatsächlich besticht sie durch ganzjährig milde Temperaturen, die im Winter angenehm nie zu kalt und im Sommer nie zu heiß werden. So liegen die Tagestemperaturen im kühlsten Monat Januar noch bei durchschnittlich 21 Grad, im wärmsten Monat August bei 29 Grad.

Die Bezeichnung ist dennoch etwas irreführend, denn durchaus gibt es auf Teneriffa vor allem zwischen Juni und September einen richtigen Sommer mit täglich über 10 Sonnenstunden und quasi garantierten null Regentagen.

Selbst in unserem Reisemonat Dezember zeigt sich Teneriffa von seiner schönsten Seite und beweist an vielen Tagen, warum die Insel auch ein beliebter Ort für Wintermuffel aus Deutschland geworden ist. Die Strände sind gut besucht, das Meer hat angenehme 20 Grad und auch an bewölkteren Tagen gibt es jede Menge zu entdecken.

Norden von Teneriffa: Von Bergdörfern und Mondlandschaften

Unsere Reise startet im Norden der Insel, hier entstand im Badeort Puerto de la Cruz einst der Ursprung des Tourismus auf Teneriffa. Wichtigste Attraktionen der Umgebung sind neben dem weltbekannten Loro Parque zum Beispiel das Höhlendorf Chinamada und der herrliche Strand Playa de las Teresitas.

Das charmante Melia Hacienda del Conde im landestypischen Stil ist für uns die perfekte Oase zur Erkundung des Nordens, das Hotel liegt unweit der Küste in Hanglage und begeistert mit tollem Service, einer wunderschön gestalteten Anlage und geräumigen Zimmern. Ein gepflegter Golfplatz und der hervorragende Spa-Bereich runden das Bild ab.

Selbst in unserem Reisemonat Dezember zeigt sich Teneriffa von seiner schönsten Seite und beweist an vielen Tagen, warum die Insel auch ein beliebter Ort für Wintermuffel aus Deutschland geworden ist. Die Strände sind gut besucht, das Meer hat angenehme 20 Grad und auch an bewölkteren Tagen gibt es jede Menge zu entdecken.

Norden von Teneriffa: Von Bergdörfern und Mondlandschaften

Unsere Reise startet im Norden der Insel, hier entstand im Badeort Puerto de la Cruz einst der Ursprung des Tourismus auf Teneriffa. Wichtigste Attraktionen der Umgebung sind neben dem weltbekannten Loro Parque zum Beispiel das Höhlendorf Chinamada und der herrliche Strand Playa de las Teresitas.

Das charmante Melia Hacienda del Conde im landestypischen Stil ist für uns die perfekte Oase zur Erkundung des Nordens, das Hotel liegt unweit der Küste in Hanglage und begeistert mit tollem Service, einer wunderschön gestalteten Anlage und geräumigen Zimmern. Ein gepflegter Golfplatz und der hervorragende Spa-Bereich runden das Bild ab.

Und auch die Hotels könnten faszinierender und diverser nicht sein:

Nicht ohne Grund wird Teneriffa auch als Miniaturkontinent bezeichnet, denn die Insel besitzt neben sympathischen Badeorten und tollen Sandstränden unter anderem auch eine fulminante Bergwelt mit charmanten Dörfern und schroffen Mondlandschaften. Dazwischen liegen insbesondere im Norden teils üppig grüne Felder, Wälder und Hänge.

Besonders eindrucksvoll ist die Szenerie am Pico del Teide, dem mit 3718 Metern höchsten Berg in ganz Spanien. Der Teide liegt in einer imposanten Caldera, die durch vulkanische Aktivität im Zentrum der Insel entstanden ist. Es gibt auf Teneriffa zwar kaum Säugetiere, dafür aber eine reiche Vogelwelt und eine beeindruckende Pflanzenvielfalt.

Und auch die Hotels könnten faszinierender und diverser nicht sein:

Nicht ohne Grund wird Teneriffa auch als Miniaturkontinent bezeichnet, denn die Insel besitzt neben sympathischen Badeorten und tollen Sandstränden unter anderem auch eine fulminante Bergwelt mit charmanten Dörfern und schroffen Mondlandschaften. Dazwischen liegen insbesondere im Norden teils üppig grüne Felder, Wälder und Hänge.

Besonders eindrucksvoll ist die Szenerie am Pico del Teide, dem mit 3718 Metern höchsten Berg in ganz Spanien. Der Teide liegt in einer imposanten Caldera, die durch vulkanische Aktivität im Zentrum der Insel entstanden ist. Es gibt auf Teneriffa zwar kaum Säugetiere, dafür aber eine reiche Vogelwelt und eine beeindruckende Pflanzenvielfalt.

Weiter in den Süden: Willkommen im neuen Hard Rock Hotel Tenerife!

Auf dem Weg zum Teide passieren wir noch das malerische Bergdorf Masca, das eine unbedingte Empfehlung wert ist, bevor es für uns an die Costa Adeje im Süden Teneriffas geht. Hier hat kürzlich das Hard Rock Hotel Tenerife seine Pforten geöffnet und fasziniert mit seinem außergewöhnlichen Ambiente.

Das Hotel ist eine tolle Option für junge und junggebliebene Urlauber, die neben einer tollen Poolanlage und Strandnähe auch den Komfort eines topmodernen Luxus- und Lifestyle-Resorts zu schätzen wissen. Die Einrichtung ist hardrock-typisch speziell, aber sehr wertig und auch kulinarisch bleiben keine Wünsche offen.

Weiter in den Süden: Willkommen im neuen Hard Rock Hotel Tenerife!

Auf dem Weg zum Teide passieren wir noch das malerische Bergdorf Masca, das eine unbedingte Empfehlung wert ist, bevor es für uns an die Costa Adeje im Süden Teneriffas geht. Hier hat kürzlich das Hard Rock Hotel Tenerife seine Pforten geöffnet und fasziniert mit seinem außergewöhnlichen Ambiente.

Das Hotel ist eine tolle Option für junge und junggebliebene Urlauber, die neben einer tollen Poolanlage und Strandnähe auch den Komfort eines topmodernen Luxus- und Lifestyle-Resorts zu schätzen wissen. Die Einrichtung ist hardrock-typisch speziell, aber sehr wertig und auch kulinarisch bleiben keine Wünsche offen.

Natürlich hält der sonnenverwöhnte Süden Teneriffas auch viele weitere Unterkünfte in jeder Preisklasse bereit. Nicht nur Familien mit Kindern lieben den gigantischen Siam Park, der als größter Wasserpark in Europa gilt. Von fulminanten Rutschen bis hin zur entspannten XXL-Lagune mit künstlichem Sandstrand kommen Wasserratten voll auf ihre Kosten.

Wer es sich lieber am Meer gemütlich machen möchte, kommt nicht um einen Besuch der halbkreisförmigen Playa de las Vistas herum. Der beliebte Strand zwischen Los Cristianos und Playa de Las Américas ist Herzstück des Inselsüdens, vor allem die tolle Promenade lädt zum Flanieren, Bummeln und Genießen ein.

Natürlich hält der sonnenverwöhnte Süden Teneriffas auch viele weitere Unterkünfte in jeder Preisklasse bereit. Nicht nur Familien mit Kindern lieben den gigantischen Siam Park, der als größter Wasserpark in Europa gilt. Von fulminanten Rutschen bis hin zur entspannten XXL-Lagune mit künstlichem Sandstrand kommen Wasserratten voll auf ihre Kosten.

Wer es sich lieber am Meer gemütlich machen möchte, kommt nicht um einen Besuch der halbkreisförmigen Playa de las Vistas herum. Der beliebte Strand zwischen Los Cristianos und Playa de Las Américas ist Herzstück des Inselsüdens, vor allem die tolle Promenade lädt zum Flanieren, Bummeln und Genießen ein.

Teneriffa, so viel lässt sich schon nach wenigen Tagen feststellen, ist jedenfalls weit mehr als irgendeine schnöde Rentner-Oase. Es ist eine abwechslungsreiche Insel mit tollen Landschaften, schönen Orten und hochklassigen Unterkünften – gepaart mit super Stränden und nicht zu vergessen: Jeder Menge Sonnenschein. Urlauberherz, was willst du mehr?

Teneriffa, so viel lässt sich schon nach wenigen Tagen feststellen, ist jedenfalls weit mehr als irgendeine schnöde Rentner-Oase. Es ist eine abwechslungsreiche Insel mit tollen Landschaften, schönen Orten und hochklassigen Unterkünften – gepaart mit super Stränden und nicht zu vergessen: Jeder Menge Sonnenschein. Urlauberherz, was willst du mehr?


Direktlink zu unserem Video Teneriffa Highlights mit FTI

Fernweh? Lass dich kompetent beraten!