Auf Einladung von Thomas Cook haben wir zum Sommeranfang die griechischen Inseln Rhodos und Kos erkundet. Beide Inseln gehören zur Dodekanes, einer Inselgruppe in der östlichen Ägais, angrenzend an die Türkei.

Rhodos trägt mit über 300 Sonnentagen den Spitznamen “Sonneninsel”, doch ist dieser Beiname auch gerechtfertigt? Und was kann man auf Rhodos sonst unternehmen, außer Sonne zu tanken? Was unterscheidet eigentlich Rhodos von Kos? Und ist die kleinere Insel Kos denn genauso spannend?

Mit diesen und vielen weiteren Fragen haben wir die Inselwelten genauer für euch unter die Lupe genommen. Bevor wir unsere Erlebnisse ausführlich schildern, könnt ihr schon jetzt die schönsten Momente in unserem Inspirationsvideo (oben) anschauen.

Rhodos zu Wasser

Mit dem Ferienflieger Condor sind wir nach knapp 3 Stunden auf Rhodos gelandet. Am ersten Tag haben wir mit dem Mietauto einen Abstecher nach Lindos gemacht. Die Bucht von St. Pauls Bay ist durch seinen feinen Sandstrand und das kristallklare Wasser perfekt für einen ausgiebigen Badeurlaub geeignet.

Vom Strand kann man nicht nur auf die Weite des Meeres, sondern auch auf die terrassenförmig angelegten, weiß getünchten Häuser und die Akropolis auf dem 116 m hohen Felsen schauen. Zu Fuß oder mit einem der seltenen Esel-Taxis gelangt man auf die Akropolis.

Von hier aus kann man eine herrliche Aussicht in alle Himmelsrichtungen genießen – von der Bucht, über den Hafen bis hin zum Dorfkern. Kitesurfer und Windsurfer kommen hingegen an der Südspitze Prassonissi voll auf ihre Kosten. Prassonisi ist eine etwa 3 km² große, felsige Halbinsel, die durch eine Sandbank mit Rhodos verbunden ist.

Hier befinden sich zwei Buchten, die unterschiedlicher kaum sein könnten: Links ist das Meer spiegelglatt und rechts donnern bis zu zwei Meter hohe Wellen an Land – die idealen Bedingungen für Wassersportler.

Auf Einladung von Thomas Cook haben wir zum Sommeranfang die griechischen Inseln Rhodos und Kos erkundet. Beide Inseln gehören zur Dodekanes, einer Inselgruppe in der östlichen Ägais, angrenzend an die Türkei.

Rhodos trägt mit über 300 Sonnentagen den Spitznamen “Sonneninsel”, doch ist dieser Beiname auch gerechtfertigt? Und was kann man auf Rhodos sonst unternehmen, außer Sonne zu tanken? Was unterscheidet eigentlich Rhodos von Kos? Und ist die kleinere Insel Kos denn genauso spannend?

Mit diesen und vielen weiteren Fragen haben wir die Inselwelten genauer für euch unter die Lupe genommen. Bevor wir unsere Erlebnisse ausführlich schildern, könnt ihr schon jetzt die schönsten Momente in unserem Inspirationsvideo (oben) anschauen.

Rhodos zu Wasser

Mit dem Ferienflieger Condor sind wir nach knapp 3 Stunden auf Rhodos gelandet. Am ersten Tag haben wir mit dem Mietauto einen Abstecher nach Lindos gemacht. Die Bucht von St. Pauls Bay ist durch seinen feinen Sandstrand und das kristallklare Wasser perfekt für einen ausgiebigen Badeurlaub geeignet.

Vom Strand kann man nicht nur auf die Weite des Meeres, sondern auch auf die terrassenförmig angelegten, weiß getünchten Häuser und die Akropolis auf dem 116 m hohen Felsen schauen. Zu Fuß oder mit einem der seltenen Esel-Taxis gelangt man auf die Akropolis.

Von hier aus kann man eine herrliche Aussicht in alle Himmelsrichtungen genießen – von der Bucht, über den Hafen bis hin zum Dorfkern. Kitesurfer und Windsurfer kommen hingegen an der Südspitze Prassonissi voll auf ihre Kosten. Prassonisi ist eine etwa 3 km² große, felsige Halbinsel, die durch eine Sandbank mit Rhodos verbunden ist.

Hier befinden sich zwei Buchten, die unterschiedlicher kaum sein könnten: Links ist das Meer spiegelglatt und rechts donnern bis zu zwei Meter hohe Wellen an Land – die idealen Bedingungen für Wassersportler.

Rhodos zu Land

Fernab des Vergnügens im Wasser bietet Rhodos auch perfekte Bedingungen für Wanderungen. Sehr lohnenswert ist der Aufstieg auf den 326 m hohen Tsambika-Berg. Während der Wanderung konnten wir sogar Steinböcke in freier Wildbahn beobachten. Nach den letzten 300 Stufen lädt eine kleine Kirche zum Verweilen ein und ein imposanter Ausblick macht alle Anstrengung wieder wett.

Empfehlenswert ist auch ein Ausflug in die gleichnamige Hauptstadt Rhodos. Rhodos Stadt besticht durch zwei schöne Häfen, dem antiken Charme der Altstadt und der quirligen Neustadt. Die Altstadt ist vollständig von einer Stadtmauer umgeben und wird seit 1988 vom UNESCO Weltkulturerbe geschützt. Hier kann man tief in die griechische Geschichte eintauchen.

Die Neustadt lädt daneben mit zahlreichen Geschäften und bunten Gassen zum Flanieren ein. Nach einem ausgiebigen Shoppingbummel kann man hier sehr gut in einer der typisch, griechischen Tavernen schlemmen. Neben Tzatziki, Gyros und Moussaka stehen hier vor allem köstliche Fisch-Gerichte und frische Meeresfrüchte zur Auswahl.

Rhodos zu Land

Fernab des Vergnügens im Wasser bietet Rhodos auch perfekte Bedingungen für Wanderungen. Sehr lohnenswert ist der Aufstieg auf den 326 m hohen Tsambika-Berg. Während der Wanderung konnten wir sogar Steinböcke in freier Wildbahn beobachten. Nach den letzten 300 Stufen lädt eine kleine Kirche zum Verweilen ein und ein imposanter Ausblick macht alle Anstrengung wieder wett.

Empfehlenswert ist auch ein Ausflug in die gleichnamige Hauptstadt Rhodos. Rhodos Stadt besticht durch zwei schöne Häfen, dem antiken Charme der Altstadt und der quirligen Neustadt. Die Altstadt ist vollständig von einer Stadtmauer umgeben und wird seit 1988 vom UNESCO Weltkulturerbe geschützt. Hier kann man tief in die griechische Geschichte eintauchen.

Die Neustadt lädt daneben mit zahlreichen Geschäften und bunten Gassen zum Flanieren ein. Nach einem ausgiebigen Shoppingbummel kann man hier sehr gut in einer der typisch, griechischen Tavernen schlemmen. Neben Tzatziki, Gyros und Moussaka stehen hier vor allem köstliche Fisch-Gerichte und frische Meeresfrüchte zur Auswahl.

Exklusiv oder familiär – für jeden das richtige Hotel

Während unseres Aufenthaltes auf Rhodos kamen wir in den Genuss im Hotel SENTIDO Port Royal Villas & Spa zu übernachten. Das stilvolle 5-Sterne-Haus liegt direkt am feinen Sandstrand im Ort Kolymbia und begeistert mit luxuriösen Bungalows, hochwertiger Ausstattung und hervorragendem Essen.

Den Gästen stehen zusätzlich ein Tennisplatz, eine Mini-Golfanlage und ein großer Spa-Bereich mit Sauna, Whirpool und traditionellem Hamam zur Verfügung. Als besonderes Highlight verwandelt sich abends die großzügige Pool-Landschaft in ein farbenfrohes Lichtermeer.

Das Hotel aus der Kategorie Adults only schafft durch sein malerisches Ambiente und dem erstklassigen Service die ideale Basis für einen erholsamen Aufenthalt.

Exklusiv oder familiär – für jeden das richtige Hotel

Während unseres Aufenthaltes auf Rhodos kamen wir in den Genuss im Hotel SENTIDO Port Royal Villas & Spa zu übernachten. Das stilvolle 5-Sterne-Haus liegt direkt am feinen Sandstrand im Ort Kolymbia und begeistert mit luxuriösen Bungalows, hochwertiger Ausstattung und hervorragendem Essen.

Den Gästen stehen zusätzlich ein Tennisplatz, eine Mini-Golfanlage und ein großer Spa-Bereich mit Sauna, Whirpool und traditionellem Hamam zur Verfügung. Als besonderes Highlight verwandelt sich abends die großzügige Pool-Landschaft in ein farbenfrohes Lichtermeer.

Das Hotel aus der Kategorie Adults only schafft durch sein malerisches Ambiente und dem erstklassigen Service die ideale Basis für einen erholsamen Aufenthalt.

Für designaffine Gäste, die Kultur und Individualität schätzen, empfehlen wir vor allem das herausragende Hotel Casa Cook Rhodos. Das neue Hotelkonzept verzaubert durch seine Mischung aus moderner Architektur, Vintage Möbeln und traditionellen Stilelementen im Bohème Stil.

Nach dem Motto Mi casa es su casa sorgt das Casa Cook Rhodos für ein heimeliges Gefühl fernab von Zuhause. Am zentralen Pool lässt es sich wunderbar in Hängematten, auf großen Sitzkissen oder auf bequemen Strandliegen zu Lounge-Musik und coolen Drinks entspannen.

Zusätzlich steht jedem Gast eine private Veranda mit direktem Poolzugang zur Verfügung. Wohlfühlen auf höchstem Niveau ist in den neuen Casa CookBoutiquehotels die oberste Devise.

Für designaffine Gäste, die Kultur und Individualität schätzen, empfehlen wir vor allem das herausragende Hotel Casa Cook Rhodos. Das neue Hotelkonzept verzaubert durch seine Mischung aus moderner Architektur, Vintage Möbeln und traditionellen Stilelementen im Bohème Stil.

Nach dem Motto Mi casa es su casa sorgt das Casa Cook Rhodos für ein heimeliges Gefühl fernab von Zuhause. Am zentralen Pool lässt es sich wunderbar in Hängematten, auf großen Sitzkissen oder auf bequemen Strandliegen zu Lounge-Musik und coolen Drinks entspannen.

Zusätzlich steht jedem Gast eine private Veranda mit direktem Poolzugang zur Verfügung. Wohlfühlen auf höchstem Niveau ist in den neuen Casa CookBoutiquehotels die oberste Devise.

Für einen preiswerten Familienurlaub ist hingegen das Hotel SunConnect Kolymbia Star bestens geeignet. Hier werden Kinderaugen durch ein umfangreiches Animationsprogramm und einer großzügigen Pool-Landschaft mit Wasserrutschen zum Strahlen gebracht.

Das umfangreiche All-Inclusive-Angebot, kostenfreies WLAN im gesamten Hotel und ein neuer Familienbereich sorgen für einen gelungenen Aufenthalt für Groß und Klein.

Für einen preiswerten Familienurlaub ist hingegen das Hotel SunConnect Kolymbia Star bestens geeignet. Hier werden Kinderaugen durch ein umfangreiches Animationsprogramm und einer großzügigen Pool-Landschaft mit Wasserrutschen zum Strahlen gebracht.

Das umfangreiche All-Inclusive-Angebot, kostenfreies WLAN im gesamten Hotel und ein neuer Familienbereich sorgen für einen gelungenen Aufenthalt für Groß und Klein.

Unsere Ausflugstipps für Kos

Nach rund 2,5 Stunden sind wir mit der Fähre von Rhodos auf Kos angekommen. Kos ist mit einer Gesamtfläche von 290 km² nur etwa ein Fünftel so groß wie Rhodos, zählt aber dennoch zur drittgrößten der Dodekanes-Inseln. Da die Insel sehr schmal ist, spielt sich fast alles Leben in Küstennähe ab und konzentriert sich auf die Strände.

Eine Besonderheit der Insel sind die sehr gut ausgebauten Radwege. Auf über 30 km kann man entspannt die Insel mit dem Fahrrad erkunden. Ein idyllischer Ausflugsort ist das Bergdorf Zia, das hoch über dem Ort Asfendiou liegt. Viele Paare lassen hier bei einem Glas Wein den Abend romantisch ausklingen und genießen das Panorama zum Sonnenuntergang.

Unsere Ausflugstipps für Kos

Nach rund 2,5 Stunden sind wir mit der Fähre von Rhodos auf Kos angekommen. Kos ist mit einer Gesamtfläche von 290 km² nur etwa ein Fünftel so groß wie Rhodos, zählt aber dennoch zur drittgrößten der Dodekanes-Inseln. Da die Insel sehr schmal ist, spielt sich fast alles Leben in Küstennähe ab und konzentriert sich auf die Strände.

Eine Besonderheit der Insel sind die sehr gut ausgebauten Radwege. Auf über 30 km kann man entspannt die Insel mit dem Fahrrad erkunden. Ein idyllischer Ausflugsort ist das Bergdorf Zia, das hoch über dem Ort Asfendiou liegt. Viele Paare lassen hier bei einem Glas Wein den Abend romantisch ausklingen und genießen das Panorama zum Sonnenuntergang.

Ebenso schön ist der Sonnenuntergang am Strand von Tigaki, der mit seinem 10 km langen Sandstrand zu einem der beliebtesten der Insel zählt. Für einen ausgiebigen Spaziergang ist Kos Stadt ideal. Hier kann man wunderbar am Hafen flanieren, durch die Gassen der Altstadt schlendern und anschließend in einer Taverne schlemmen.

Die weißen Häuser mit ihren blauen Tür- und Fensterrahmen sowie die pinken Blüten der Bougainvillea prägen das Stadtbild. Für gesellige Abendstunden ist die Bar Street eine sehr gute Adresse. Eine große Auswahl von Bars und Discotheken sorgen für Musik bis zum Sonnenaufgang.

Ebenso schön ist der Sonnenuntergang am Strand von Tigaki, der mit seinem 10 km langen Sandstrand zu einem der beliebtesten der Insel zählt. Für einen ausgiebigen Spaziergang ist Kos Stadt ideal. Hier kann man wunderbar am Hafen flanieren, durch die Gassen der Altstadt schlendern und anschließend in einer Taverne schlemmen.

Die weißen Häuser mit ihren blauen Tür- und Fensterrahmen sowie die pinken Blüten der Bougainvillea prägen das Stadtbild. Für gesellige Abendstunden ist die Bar Street eine sehr gute Adresse. Eine große Auswahl von Bars und Discotheken sorgen für Musik bis zum Sonnenaufgang.

Unsere Hoteltipps auf der Insel Kos

Auf Kos haben wir im modernen 4-Sterne Hotel smartline More Meni Residenceübernachtet. Das kleine Design-Hotel mit familiärer Atmosphäre ist nur 150 m vom schönen Strand in Tigaki entfernt. Durch die ruhige Lage, die gemütlichen Zimmer, das gute Essen und das freundliche Personal konnten wir hier sehr gut entspannen.

Wer Urlaub mit seinen Kindern macht, wird sich im Hotel SunConnect Kipriotis Aqualand sehr wohlfühlen. Das umfangreiche All-Inclusive Angebot, geräumige Familienzimmer, ein schöner Strand, eine weitläufige Pool-Landschaft und der spektakuläre Aquapark mit riesigen Rutschen sorgen für ausgelassenen Badespaß und bieten ideale Voraussetzungen für einen Familienurlaub.

Unsere Hoteltipps auf der Insel Kos

Auf Kos haben wir im modernen 4-Sterne Hotel smartline More Meni Residenceübernachtet. Das kleine Design-Hotel mit familiärer Atmosphäre ist nur 150 m vom schönen Strand in Tigaki entfernt. Durch die ruhige Lage, die gemütlichen Zimmer, das gute Essen und das freundliche Personal konnten wir hier sehr gut entspannen.

Wer Urlaub mit seinen Kindern macht, wird sich im Hotel SunConnect Kipriotis Aqualand sehr wohlfühlen. Das umfangreiche All-Inclusive Angebot, geräumige Familienzimmer, ein schöner Strand, eine weitläufige Pool-Landschaft und der spektakuläre Aquapark mit riesigen Rutschen sorgen für ausgelassenen Badespaß und bieten ideale Voraussetzungen für einen Familienurlaub.

Für einen exklusiven und entspannten Urlaub empfehlen wir daneben das Hotel SENTIDO Carda Beach Atlantica, das nur nur wenige Meter vom naturbelassenen Sandstrand entfernt ist. Das Spätaufsteher-Frühstück bis 12.00 Uhr, der sehr gute Service und das umfangreiche Sport- und Wellness-Programm sorgen hier für absolute Erholung.

Für einen exklusiven und entspannten Urlaub empfehlen wir daneben das Hotel SENTIDO Carda Beach Atlantica, das nur nur wenige Meter vom naturbelassenen Sandstrand entfernt ist. Das Spätaufsteher-Frühstück bis 12.00 Uhr, der sehr gute Service und das umfangreiche Sport- und Wellness-Programm sorgen hier für absolute Erholung.

Und wie schon auf der Nachbarinsel Rhodos hat Thomas Cook unmittelbar nach unserer Heimkehr rund vier Kilometer von Marmari entfernt das neue Hotel Casa Cook Kos eröffnet. Hier lockt nun also Bohemian Lifestyle direkt am feinen Sandstrand, natürlich auch mit privatem Poolzugang, eigenem Beach Club und einem Restaurant, das in Zusammenarbeit mit einem lokalen Bauernhof ein Farm-To-Table Konzept anbietet. Ein echtes Hotel-Highlight auf Kos!

Rhodos & Kos – unser Fazit

Sowohl Rhodos als auch Kos bieten durch sonniges Wetter, schöne Strände und glasklares, türkisblaues Wasser die besten Voraussetzungen für einen erholsamen Badeurlaub – egal ob mit oder ohne Kinder. Der Spitzname “Sonneninsel” ist tatsächlich für beide Trauminseln sehr passend.

Rhodos bietet durch seine Größe etwas mehr Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung und eigenen Erkundung mit dem Mietwagen. Kos ist hingegen die perfekte Insel, um zu entspannen und die Seele baumeln zu lassen – aber auch hier wird es niemals langweilig.

Ihr habt also die Qual der Wahl!

Und wie schon auf der Nachbarinsel Rhodos hat Thomas Cook unmittelbar nach unserer Heimkehr rund vier Kilometer von Marmari entfernt das neue Hotel Casa Cook Kos eröffnet. Hier lockt nun also Bohemian Lifestyle direkt am feinen Sandstrand, natürlich auch mit privatem Poolzugang, eigenem Beach Club und einem Restaurant, das in Zusammenarbeit mit einem lokalen Bauernhof ein Farm-To-Table Konzept anbietet. Ein echtes Hotel-Highlight auf Kos!

Rhodos & Kos – unser Fazit

Sowohl Rhodos als auch Kos bieten durch sonniges Wetter, schöne Strände und glasklares, türkisblaues Wasser die besten Voraussetzungen für einen erholsamen Badeurlaub – egal ob mit oder ohne Kinder. Der Spitzname “Sonneninsel” ist tatsächlich für beide Trauminseln sehr passend.

Rhodos bietet durch seine Größe etwas mehr Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung und eigenen Erkundung mit dem Mietwagen. Kos ist hingegen die perfekte Insel, um zu entspannen und die Seele baumeln zu lassen – aber auch hier wird es niemals langweilig.

Ihr habt also die Qual der Wahl!

Lust auf Griechenland? Dann lass dich kompetent beraten!