Portugal ist ein europäisches Juwel als Reiseziel und hat deutlich mehr zu bieten, als die allseits bekannten Urlaubsorte: Die wunderschöne Region Cascais mit ihrem gleichnamigen Zentrum mag nicht jedem ein Begriff sein – das aber sollte sich schleunigst ändern.

Wir waren für euch unterwegs, haben die tollsten Hotspots der Region besucht und sind aus dem Staunen nicht mehr heraus gekommen. Die wundervollen Eindrücke, die wir mit nach Hause genommen haben, findet ihr auch in unserem Video:

von Maren und Marvin 

Portugal ist ein europäisches Juwel als Reiseziel und hat deutlich mehr zu bieten, als die allseits bekannten Urlaubsorte: Die wunderschöne Region Cascais mit ihrem gleichnamigen Zentrum mag nicht jedem ein Begriff sein – das aber sollte sich schleunigst ändern.

Wir waren für euch unterwegs, haben die tollsten Hotspots der Region besucht und sind aus dem Staunen nicht mehr heraus gekommen. Die wundervollen Eindrücke, die wir mit nach Hause genommen haben, findet ihr auch in unserem Video:

Der Kreis Cascais befindet sich rund 25 Kilometer westlich von Lissabon und besticht durch die teils sandige, teils felsige Atlantikküste und viele wunderbare Sehenswürdigkeiten. Die langen, gewundenen Küstenstraßen bieten sich gerade zu an für einen spannenden Roadtrip entlang des Ozeans. Carcavelos Beach ist wegen seiner Nähe zur Hauptstadt auch bei Wochenendausflüglern beliebt: Ein langer Sandstrand mit tollen kleinen Cafés und der Möglichkeit zu surfen, lockt Familien ebenso wie junge Erwachsene und Paare an. Nur ein Stückchen weiter beginnt die lange Strandpromenade, welche die beiden Örtchen Estoril und Cascais miteinander verbindet. Bei einem entspannten Spaziergang entlang des rauschenden Atlantiks findet man beim Schlendern verträumte Perspektiven auf die kleinen Küstenorte, kann sich an Anglern erfreuen, die am Ufer auf einen guten Fang warten, und sich die frische Meeresbrise um die Nase wehen lassen.

Der Kreis Cascais befindet sich rund 25 Kilometer westlich von Lissabon und besticht durch die teils sandige, teils felsige Atlantikküste und viele wunderbare Sehenswürdigkeiten. Die langen, gewundenen Küstenstraßen bieten sich gerade zu an für einen spannenden Roadtrip entlang des Ozeans. Carcavelos Beach ist wegen seiner Nähe zur Hauptstadt auch bei Wochenendausflüglern beliebt: Ein langer Sandstrand mit tollen kleinen Cafés und der Möglichkeit zu surfen, lockt Familien ebenso wie junge Erwachsene und Paare an. Nur ein Stückchen weiter beginnt die lange Strandpromenade, welche die beiden Örtchen Estoril und Cascais miteinander verbindet. Bei einem entspannten Spaziergang entlang des rauschenden Atlantiks findet man beim Schlendern verträumte Perspektiven auf die kleinen Küstenorte, kann sich an Anglern erfreuen, die am Ufer auf einen guten Fang warten, und sich die frische Meeresbrise um die Nase wehen lassen.

Fischrestaurants, eine traditionelle Markthalle und der Blick über den Atlantik

Im Örtchen Cascais selbst erwartet den Besucher ein hübsches Küstenstädtchen mit kleinem Hafen, pittoresken Bauwerken und gemütlichen Restaurants. Eben so eins ist das Polvo Vadio: In dem kleinen Ecklokal in einer engen Gasse gibt es nur 14 Sitzplätze und die Karte wird von Tintenfisch bestimmt – und zwar in allen Variationen. Der schmeckt nicht nur vorzüglich, sondern ist auch butterweich und zart. Der portugiesische Wein aus der Region und die etwas raue, aber lebhaft-freundliche Art der Inhaberin tun ihr Übriges: Mensch Cascais, du gefällst uns richtig gut!

Auch das Restaurant Maria Pia, das in einem beeindruckenden Glaskubus direkt am Hafen sitzt, begeistert mit frischen Meeresfrüchten und anderen Leckereien, die bei bester Aussicht genossen werden können.

Fischrestaurants, eine traditionelle Markthalle und der Blick über den Atlantik

Im Örtchen Cascais selbst erwartet den Besucher ein hübsches Küstenstädtchen mit kleinem Hafen, pittoresken Bauwerken und gemütlichen Restaurants. Eben so eins ist das Polvo Vadio: In dem kleinen Ecklokal in einer engen Gasse gibt es nur 14 Sitzplätze und die Karte wird von Tintenfisch bestimmt – und zwar in allen Variationen. Der schmeckt nicht nur vorzüglich, sondern ist auch butterweich und zart. Der portugiesische Wein aus der Region und die etwas raue, aber lebhaft-freundliche Art der Inhaberin tun ihr Übriges: Mensch Cascais, du gefällst uns richtig gut!

Auch das Restaurant Maria Pia, das in einem beeindruckenden Glaskubus direkt am Hafen sitzt, begeistert mit frischen Meeresfrüchten und anderen Leckereien, die bei bester Aussicht genossen werden können.

Nicht weit entfernt steht der Leuchtturm Farol de Santa Marta. Heute befindet sich in dem niedlich anmutenden Türmchen und den zugehörigen weißen Bauten ein Museum über den Alltag der früheren Leuchtturmwärter. Die Aussicht, die Besucher nach den vielen Treppenstufen erwartet, ist schlichtweg atemberaubend. In fußläufiger Entfernung lädt die Taberna da Praça zum Lunch ein. In einem wunderschönen weißen Innenhof, welcher durch Gebäude und Mauern eines alten Forts begrenzt wird, befindet sich das kleine Lokal, das unter anderem durch eine alte Bibliothek besticht. Auch hier tun leckere portugiesische Kleinigkeiten ihren Dienst und lassen den Gast satt und zufrieden zurück.

Nicht weit entfernt steht der Leuchtturm Farol de Santa Marta. Heute befindet sich in dem niedlich anmutenden Türmchen und den zugehörigen weißen Bauten ein Museum über den Alltag der früheren Leuchtturmwärter. Die Aussicht, die Besucher nach den vielen Treppenstufen erwartet, ist schlichtweg atemberaubend. In fußläufiger Entfernung lädt die Taberna da Praça zum Lunch ein. In einem wunderschönen weißen Innenhof, welcher durch Gebäude und Mauern eines alten Forts begrenzt wird, befindet sich das kleine Lokal, das unter anderem durch eine alte Bibliothek besticht. Auch hier tun leckere portugiesische Kleinigkeiten ihren Dienst und lassen den Gast satt und zufrieden zurück.

Vor allem vormittags ist der traditionelle Markt von Cascais einen Besuch wert. In der offenen Halle bieten lokale Verkäufer jede Art von Gemüse und Obst an, es gibt eine kleinere Halle für Frischfisch und noch einiges mehr zu entdecken. Die Stimmung ist gelöst, es duftet nach frischen Kräutern und reifem Obst und jeder Verkäufer grüßt freundlich die Kunden an seinem Stand. An den Wurst- und Käseständen kann man kaum vorbeigehen ohne zu kosten und von den Oliven muss man einfach ein Pfund kaufen, so saftig und lecker wie sie aussehen.

Vor allem vormittags ist der traditionelle Markt von Cascais einen Besuch wert. In der offenen Halle bieten lokale Verkäufer jede Art von Gemüse und Obst an, es gibt eine kleinere Halle für Frischfisch und noch einiges mehr zu entdecken. Die Stimmung ist gelöst, es duftet nach frischen Kräutern und reifem Obst und jeder Verkäufer grüßt freundlich die Kunden an seinem Stand. An den Wurst- und Käseständen kann man kaum vorbeigehen ohne zu kosten und von den Oliven muss man einfach ein Pfund kaufen, so saftig und lecker wie sie aussehen.

Unterkünfte für jeden Geschmack

Wer in Cascais nächtigen möchte hat die Qual der Wahl: Viele tolle Hotels laden zum Verweilen ein. Das Sheraton Cascais begeistert mit seinem riesigen türkisblauen Pool umgeben von üppigem Grün und einem Sonntagsbrunch, der in der Region über die Grenzen hin bekannt ist: Über die Terrassen hinaus ins Gras werden sonntags die Tische gestellt, um den vielen Gästen Herr zu werden, die in losgelöster Stimmung ihren Sonntag in toller Kulisse verbringen wollen.

Unterkünfte für jeden Geschmack

Wer in Cascais nächtigen möchte hat die Qual der Wahl: Viele tolle Hotels laden zum Verweilen ein. Das Sheraton Cascais begeistert mit seinem riesigen türkisblauen Pool umgeben von üppigem Grün und einem Sonntagsbrunch, der in der Region über die Grenzen hin bekannt ist: Über die Terrassen hinaus ins Gras werden sonntags die Tische gestellt, um den vielen Gästen Herr zu werden, die in losgelöster Stimmung ihren Sonntag in toller Kulisse verbringen wollen.

Im gleichen Viertel befindet sich das Hotel Señora da Guia: Wer kleinere Anlagen mag, wird sich in diesem niedlichen Boutiquehotel mit 42 Zimmern und zwei Pools rundum wohl führen. Mit einem kühlen Getränk lässt es sich hier wunderbar die Seele baumeln lassen und mit Füßen im Pool auf’s Meer blicken und träumen.

Im gleichen Viertel befindet sich das Hotel Señora da Guia: Wer kleinere Anlagen mag, wird sich in diesem niedlichen Boutiquehotel mit 42 Zimmern und zwei Pools rundum wohl führen. Mit einem kühlen Getränk lässt es sich hier wunderbar die Seele baumeln lassen und mit Füßen im Pool auf’s Meer blicken und träumen.

Natur pur am westlichsten Punkt Europas

Der Parque Natural Sintra-Cascais macht etwa ein Drittel der Gesamtfläche des Kreises Cascais aus und beheimatet von Dünen über Wälder und Seen bis hin zu der zerklüfteten Küste mit steilen Klippen alles, was das Naturliebhaberherz begehrt. Nur gut 30 Minuten Fahrtzeit vom Ort Cascais entfernt, befindet sich mitten im Naturpark der westlichste Punkt des Festlands des europäischen Kontinents: Cabo da Roca. Majestätisch ragen die Klippen in den Himmel und offenbaren dazwischen den wilden, ungezähmten Atlantik. Grünblaues Wasser, weiße Schaumkronen und riesige Wellen machen den Besuch der Felsformation und den Blick herab auf den Ozean zu einem echten Erlebnis.

Natur pur am westlichsten Punkt Europas

Der Parque Natural Sintra-Cascais macht etwa ein Drittel der Gesamtfläche des Kreises Cascais aus und beheimatet von Dünen über Wälder und Seen bis hin zu der zerklüfteten Küste mit steilen Klippen alles, was das Naturliebhaberherz begehrt. Nur gut 30 Minuten Fahrtzeit vom Ort Cascais entfernt, befindet sich mitten im Naturpark der westlichste Punkt des Festlands des europäischen Kontinents: Cabo da Roca. Majestätisch ragen die Klippen in den Himmel und offenbaren dazwischen den wilden, ungezähmten Atlantik. Grünblaues Wasser, weiße Schaumkronen und riesige Wellen machen den Besuch der Felsformation und den Blick herab auf den Ozean zu einem echten Erlebnis.

Nicht weit davon liegt das Städtchen Sintra. Der Ort verzaubert mit einem ganz eigenen Esprit, lädt zum Einkaufen und Verweilen ein. Im Café Paris inmitten der für Autos gesperrten Altstadt kann man hervorragend ein Päuschen einlegen und sich kulinarisch verwöhnen lassen. Sowohl das gesetzte Menü als auch die À la Carte-Gerichte überzeugen auf ganzer Linie.

Ein Hauch Vergangenheit

Der Palacio da Pena darf bei einem Besuch der Region auf keinen Fall ausgelassen werden: Das Bauwerk, welches dem Historismus zuzuordnen ist, erinnert mit den frohen Farben, den verschiedenen Dächerformen und der Art, wie er in das hügelige Gelände gebaut ist an ein Gebäude aus 1001 Nacht.

Nicht weit davon liegt das Städtchen Sintra. Der Ort verzaubert mit einem ganz eigenen Esprit, lädt zum Einkaufen und Verweilen ein. Im Café Paris inmitten der für Autos gesperrten Altstadt kann man hervorragend ein Päuschen einlegen und sich kulinarisch verwöhnen lassen. Sowohl das gesetzte Menü als auch die À la Carte-Gerichte überzeugen auf ganzer Linie.

Ein Hauch Vergangenheit

Der Palacio da Pena darf bei einem Besuch der Region auf keinen Fall ausgelassen werden: Das Bauwerk, welches dem Historismus zuzuordnen ist, erinnert mit den frohen Farben, den verschiedenen Dächerformen und der Art, wie er in das hügelige Gelände gebaut ist an ein Gebäude aus 1001 Nacht.

In der Nähe von Sintra kann man im Hotel Arribas nächtigen: Das mehrstöckige Hotel mit geschmackvoll eingerichteten Zimmern, einer gemütlichen aber eleganten Lobby und einem tollen Ausblick auf den rauen Atlantik begeistert neben all diesen Annehmlichkeiten durch einen wunderschönen Outdoorpool. Mit 100 Metern Länge und zwei Becken für Schwimmer und Nichtschwimmer ist er einer der größten Salzwasserpools in ganz Europa.

In der Nähe von Sintra kann man im Hotel Arribas nächtigen: Das mehrstöckige Hotel mit geschmackvoll eingerichteten Zimmern, einer gemütlichen aber eleganten Lobby und einem tollen Ausblick auf den rauen Atlantik begeistert neben all diesen Annehmlichkeiten durch einen wunderschönen Outdoorpool. Mit 100 Metern Länge und zwei Becken für Schwimmer und Nichtschwimmer ist er einer der größten Salzwasserpools in ganz Europa.

Ein Stückchen weiter befindet sich Guincho Beach. Der Strand ist Ausflüglern ebenso beliebt wie bei Kitesurfern. Hier steht der Wind in der Regel ideal für die flinken Wassersportler, aber auch für Spaziergänge eignet sich der Sandstreifen entlang der Küste. In direkter Nähe zum Strand befindet sich das Fünfsternehotel Fortaleza do Guincho. Die Gemäuer des alten Forts stammen aus dem 17. Jahrhundert und wurden umfangreich restauriert. Dennoch wohnt dem Hotel mit seinen 27 individuellen Zimmern ein romantisches Flair aus vergangenen Zeiten inne. Der Speiseraum und die angeschlossene Terrasse ermöglichen einen unverwechselbaren Blick auf die raue See und lassen uns sprachlos zurück.

Ein Stückchen weiter befindet sich Guincho Beach. Der Strand ist Ausflüglern ebenso beliebt wie bei Kitesurfern. Hier steht der Wind in der Regel ideal für die flinken Wassersportler, aber auch für Spaziergänge eignet sich der Sandstreifen entlang der Küste. In direkter Nähe zum Strand befindet sich das Fünfsternehotel Fortaleza do Guincho. Die Gemäuer des alten Forts stammen aus dem 17. Jahrhundert und wurden umfangreich restauriert. Dennoch wohnt dem Hotel mit seinen 27 individuellen Zimmern ein romantisches Flair aus vergangenen Zeiten inne. Der Speiseraum und die angeschlossene Terrasse ermöglichen einen unverwechselbaren Blick auf die raue See und lassen uns sprachlos zurück.

Wir sagen Obrigada, Cascais! Und hoffen wir kommen bald wieder.

Wir sagen Obrigada, Cascais! Und hoffen wir kommen bald wieder.

Lust auf einen Urlaub im schönen Cascais? Lass dich kompetent beraten!