von Marvin 

Kreuzfahrten erleben seit Jahren einen regelrechten Boom und ähneln vor allem auf den Weltmeeren längst gigantischen Luxusresorts mit schier endlosen Unterhaltungsangeboten. Flusskreuzfahrten sind hingegen naturgemäß etwas gesetzter, entspannter und ruhiger.

Die kleineren Schiffe bieten noch intensivere Eindrücke der umgebenden Natur, denn die Ufer bleiben in aller Regel in Sichtweite. Das gilt auch für den Nil, den längsten Fluss der Welt, der trotz seiner gigantischen 7000 Kilometern Länge vor allem in Oberägypten vergleichsweise schmal ist.

Gemächlich ziehen links wie rechts sattgrüne Felder und Palmen an uns vorbei. Schon beim Landeanflug erschien uns das üppig bewachsene Nildelta wie eine Oase inmitten der ansonsten eher kargen Landschaft, die von den Ausläufern des Wüstenklimas geprägt wird.

von Marvin 

Kreuzfahrten erleben seit Jahren einen regelrechten Boom und ähneln vor allem auf den Weltmeeren längst gigantischen Luxusresorts mit schier endlosen Unterhaltungsangeboten. Flusskreuzfahrten sind hingegen naturgemäß etwas gesetzter, entspannter und ruhiger.

Die kleineren Schiffe bieten noch intensivere Eindrücke der umgebenden Natur, denn die Ufer bleiben in aller Regel in Sichtweite. Das gilt auch für den Nil, den längsten Fluss der Welt, der trotz seiner gigantischen 7000 Kilometern Länge vor allem in Oberägypten vergleichsweise schmal ist.

Gemächlich ziehen links wie rechts sattgrüne Felder und Palmen an uns vorbei. Schon beim Landeanflug erschien uns das üppig bewachsene Nildelta wie eine Oase inmitten der ansonsten eher kargen Landschaft, die von den Ausläufern des Wüstenklimas geprägt wird.

Mit der MS Magic 2 auf Nilkreuzfahrt von Luxor nach Assuan

Eine Nilkreuzfahrt in Ägypten zählt zweifelsfrei zu den großen Entdeckungsreisen unserer Zeit und ist obendrein auch noch ausgesprochen günstig. Auf dem Nil steht eine große Bandbreite an modernen und komfortablen Premiumschiffen zur Verfügung, vor allem der Marktführer FTI glänzt mit einem einzigartigen Preis-Leistungsverhältnis.

Unsere Wahl fällt auf die MS Magic II, die meist von Luxor aus in südliche Richtung aufbricht. Die beliebteste Route einer Nilkreuzfahrt in Ägypten führt von Luxor über Edfu, Esna und Kom Ombo nach Assuan und anschließend wieder zurück in die größte oberägyptische Stadt, Luxor.

Unterwegs geht es gediegen zu, die Landschaft lässt vielerorts bis zu den hoch aufragenden Sanddünen der Wüste blicken und an Ufern wechseln sich unberührte Natur mit traditionellen Dörfern ab.

Mit der MS Magic 2 auf Nilkreuzfahrt von Luxor nach Assuan

Eine Nilkreuzfahrt in Ägypten zählt zweifelsfrei zu den großen Entdeckungsreisen unserer Zeit und ist obendrein auch noch ausgesprochen günstig. Auf dem Nil steht eine große Bandbreite an modernen und komfortablen Premiumschiffen zur Verfügung, vor allem der Marktführer FTI glänzt mit einem einzigartigen Preis-Leistungsverhältnis.

Unsere Wahl fällt auf die MS Magic II, die meist von Luxor aus in südliche Richtung aufbricht. Die beliebteste Route einer Nilkreuzfahrt in Ägypten führt von Luxor über Edfu, Esna und Kom Ombo nach Assuan und anschließend wieder zurück in die größte oberägyptische Stadt, Luxor.

Unterwegs geht es gediegen zu, die Landschaft lässt vielerorts bis zu den hoch aufragenden Sanddünen der Wüste blicken und an Ufern wechseln sich unberührte Natur mit traditionellen Dörfern ab.

Gastfreundschaft, Herzlichkeit und Hoffnung in Ägypten

Einheimische Fischer versuchen ihr Glück mit Netzen, hier und dort sind sogar modernere Angelrouten im Einsatz. Wenn wir mit der MS Magic 2 langsam an ihnen vorbeiziehen, schauen sie etwas ehrfürchtig empor und winken mit einem breiten Grinsen den westlichen Besuchern auf dem Sonnendeck entgegen.

Lachen, Lebensfreude, Herzlichkeit – diese Attribute begegnen uns während der gesamten Reise in Ägypten jeden Tag aufs Neue. Die Ägypter sind enorm gastfreundlich, selbst den Landwirten mit ihren Eseln am Ufer huschen ein Lächeln über die Gesichter, wenn sie auf Touristen treffen.

Eine Mutter, die gerade mit ihren Kindern eine große Plane am Flussbett auswäscht, strahlt uns entgegen und ruft „Welcome to Egypt“. Der Tourismus bringt nicht nur Geld ins Land, sondern auch jede Menge Hoffnung. Die Menschen geben nicht auf, an das Gute zu glauben.

Das spüren wir nicht in Gesprächen mit dem überaus freundlichen Personal der MS Magic 2, sondern auch bei unseren zahlreichen Landgängen und Erkundungstouren. Das Land liegt nach der Revolution 2011 noch immer in einer Art Dornröschenschlaf, nach und nach kommen wieder mehr Touristen aus aller Welt.

Denn Ägypten ist nach wie vor eines der günstigsten und zugleich abwechslungsreichsten, spannendsten und schönsten Reiseländer unserer Erde. Für den Moment bringt das natürlich auch viele Vorteile: Die Sehenswürdigkeiten Ägyptens sind selten überlaufen, sie lassen sich entspannt und mit noch mehr Intensität erleben.

Die Sicherheitsvorkehrungen wurden vor allem in den Tourismusgebieten noch weiter erhöht, zahlreiche Checkpoints und Polizeiposten verhindern den unbefugten Zutritt zu Hotelanlagen, Kreuzfahrtschiffen und Attraktionen.

Gastfreundschaft, Herzlichkeit und Hoffnung in Ägypten

Einheimische Fischer versuchen ihr Glück mit Netzen, hier und dort sind sogar modernere Angelrouten im Einsatz. Wenn wir mit der MS Magic 2 langsam an ihnen vorbeiziehen, schauen sie etwas ehrfürchtig empor und winken mit einem breiten Grinsen den westlichen Besuchern auf dem Sonnendeck entgegen.

Lachen, Lebensfreude, Herzlichkeit – diese Attribute begegnen uns während der gesamten Reise in Ägypten jeden Tag aufs Neue. Die Ägypter sind enorm gastfreundlich, selbst den Landwirten mit ihren Eseln am Ufer huschen ein Lächeln über die Gesichter, wenn sie auf Touristen treffen.

Eine Mutter, die gerade mit ihren Kindern eine große Plane am Flussbett auswäscht, strahlt uns entgegen und ruft „Welcome to Egypt“. Der Tourismus bringt nicht nur Geld ins Land, sondern auch jede Menge Hoffnung. Die Menschen geben nicht auf, an das Gute zu glauben.

Das spüren wir nicht in Gesprächen mit dem überaus freundlichen Personal der MS Magic 2, sondern auch bei unseren zahlreichen Landgängen und Erkundungstouren. Das Land liegt nach der Revolution 2011 noch immer in einer Art Dornröschenschlaf, nach und nach kommen wieder mehr Touristen aus aller Welt.

Denn Ägypten ist nach wie vor eines der günstigsten und zugleich abwechslungsreichsten, spannendsten und schönsten Reiseländer unserer Erde. Für den Moment bringt das natürlich auch viele Vorteile: Die Sehenswürdigkeiten Ägyptens sind selten überlaufen, sie lassen sich entspannt und mit noch mehr Intensität erleben.

Die Sicherheitsvorkehrungen wurden vor allem in den Tourismusgebieten noch weiter erhöht, zahlreiche Checkpoints und Polizeiposten verhindern den unbefugten Zutritt zu Hotelanlagen, Kreuzfahrtschiffen und Attraktionen.

Nilkreuzfahrt in Ägypten: Auf Zeitreise ins Reich der Pharaonen

Wir selbst haben uns zu keiner Sekunde unsicher gefühlt, weder an Bord der MS Magic II, noch bei den Ausflügen an Land. Und schon gar nicht bei der anschließenden Badeverlängerung in der noblen Lagunenstadt El Gouna, unweit von Hurghada. Vielmehr glich unsere Nilkreuzfahrt einer Zeitreise durch die beeindruckende Vergangenheit des alten Ägyptens.

Die mystischen Grabstätten und oft kolossalen Tempelanlagen lassen selbst Kulturmuffel nicht kalt. Das Nildelta strotzt nicht nur von beeindruckender Natur, es ist auch mit zahllosen Zeugnissen des einstigen Pharaonen-Reiches gesegnet.

Ob die Statuen der Memnon-Kolosse, das Grab des Tut-Anch-Amun im schier magisch wirkenden Tal der Könige, der Karnak-Tempel bei Luxor oder der Besuch des umgesiedelten Philae-Tempels auf der heutigen Insel Agilika: unsere Nilkreuzfahrt bringt uns an Orte, an denen wir aus dem Staunen gar nicht mehr herauskommen

Nilkreuzfahrt in Ägypten: Auf Zeitreise ins Reich der Pharaonen

Wir selbst haben uns zu keiner Sekunde unsicher gefühlt, weder an Bord der MS Magic II, noch bei den Ausflügen an Land. Und schon gar nicht bei der anschließenden Badeverlängerung in der noblen Lagunenstadt El Gouna, unweit von Hurghada. Vielmehr glich unsere Nilkreuzfahrt einer Zeitreise durch die beeindruckende Vergangenheit des alten Ägyptens.

Die mystischen Grabstätten und oft kolossalen Tempelanlagen lassen selbst Kulturmuffel nicht kalt. Das Nildelta strotzt nicht nur von beeindruckender Natur, es ist auch mit zahllosen Zeugnissen des einstigen Pharaonen-Reiches gesegnet.

Ob die Statuen der Memnon-Kolosse, das Grab des Tut-Anch-Amun im schier magisch wirkenden Tal der Könige, der Karnak-Tempel bei Luxor oder der Besuch des umgesiedelten Philae-Tempels auf der heutigen Insel Agilika: unsere Nilkreuzfahrt bringt uns an Orte, an denen wir aus dem Staunen gar nicht mehr herauskommen

Genuss und Komfort an Bord der M/S Magic 2

Selbst jetzt im Winter strahlt die nordafrikanische Sonne in voller Pracht und erwärmt die Gefilde im oberen Ägypten zwischen Luxor und Assuan auf angenehme 26, 28 Grad. Da werden die Fahrtzeiten nur allzu gerne mit einem kühlen Drink auf einer Sonnenliege oder einem erfrischenden Bad im großen Swimmingpool verbracht.

Das Sonnendeck der MS Magic II ist den ganzen Tag über ein beliebter Sammelpunkt. Dennoch findet mit nur 72 Kabinen selbst bei voller Auslastung jeder sein persönliches Lieblingsplätzchen an Bord. Die All Inclusive Verpflegung beinhaltet drei abwechslungsreiche und schmackhafte Speisen vom Buffet sowie alkoholfreie und alkoholische Getränke von 11 Uhr morgens bis 23 Uhr am Abend.

Genuss und Komfort an Bord der M/S Magic 2

Selbst jetzt im Winter strahlt die nordafrikanische Sonne in voller Pracht und erwärmt die Gefilde im oberen Ägypten zwischen Luxor und Assuan auf angenehme 26, 28 Grad. Da werden die Fahrtzeiten nur allzu gerne mit einem kühlen Drink auf einer Sonnenliege oder einem erfrischenden Bad im großen Swimmingpool verbracht.

Das Sonnendeck der MS Magic II ist den ganzen Tag über ein beliebter Sammelpunkt. Dennoch findet mit nur 72 Kabinen selbst bei voller Auslastung jeder sein persönliches Lieblingsplätzchen an Bord. Die All Inclusive Verpflegung beinhaltet drei abwechslungsreiche und schmackhafte Speisen vom Buffet sowie alkoholfreie und alkoholische Getränke von 11 Uhr morgens bis 23 Uhr am Abend.

Kabinen sind klimatisierte Außenkabinen mit großen Panorama-Fenstern und gewähren einen ungehinderten Ausblick auf die vorbeistreifende Natur. Die Zimmer sind geräumig und trotz der erforderlichen Zweckmäßigkeit auch sehr gemütlich. Palmen, Tempel und Magie. Diese drei Elemente, unter denen wir auch diesen Artikel betitelt haben, zerfließen am Abend am Nildelta zu einer einzigartigen Symbiose, die auf der Welt ihresgleichen sucht.

Während hinter den Palmenhainen hier und dort die alten Tempelanlagen Ägyptens zu erahnen sind, taucht die untergehende Sonne die umliegende Landschaft in eine schier unbeschreibliche Schönheit, die sich auch im Namen unseres Schiffes wiederspiegelt:

Auf Nilkreuzfahrt mit der MS Magic II. Hach, war das magisch!

Kabinen sind klimatisierte Außenkabinen mit großen Panorama-Fenstern und gewähren einen ungehinderten Ausblick auf die vorbeistreifende Natur. Die Zimmer sind geräumig und trotz der erforderlichen Zweckmäßigkeit auch sehr gemütlich. Palmen, Tempel und Magie. Diese drei Elemente, unter denen wir auch diesen Artikel betitelt haben, zerfließen am Abend am Nildelta zu einer einzigartigen Symbiose, die auf der Welt ihresgleichen sucht.

Während hinter den Palmenhainen hier und dort die alten Tempelanlagen Ägyptens zu erahnen sind, taucht die untergehende Sonne die umliegende Landschaft in eine schier unbeschreibliche Schönheit, die sich auch im Namen unseres Schiffes wiederspiegelt:

Auf Nilkreuzfahrt mit der MS Magic II. Hach, war das magisch!

Lust auf einen Urlaub? Lass dich kompetent beraten!