Mexiko – das ist so viel mehr als das Klischee von Spring-Break, Sombreros und Tequila. Wir waren für euch vor Ort und durften rund um Cancún Traumstrände, Relikte alter Kulturen und Gastfreundlichkeit pur erleben …

Cancún ist eines der beliebtesten Reiseziele Mexikos. Und das zu Recht! Die Gegend auf der Halbinsel Yucatán hat alles zu bieten, was man sich in seinem Urlaub nur wünschen kann: Kulturelle Stätten liegen direkt neben weißen Sandstränden mit kristallklarem Wasser. Trauminseln wie die Isla Mujeres sind nur einen kurzen Bootstrip entfernt und auch das Nachtleben in Playa del Carmen kann sich sehen lassen.

Mexiko – das ist so viel mehr als das Klischee von Spring-Break, Sombreros und Tequila. Wir waren für euch vor Ort und durften rund um Cancún Traumstrände, Relikte alter Kulturen und Gastfreundlichkeit pur erleben …

Cancún ist eines der beliebtesten Reiseziele Mexikos. Und das zu Recht! Die Gegend auf der Halbinsel Yucatán hat alles zu bieten, was man sich in seinem Urlaub nur wünschen kann: Kulturelle Stätten liegen direkt neben weißen Sandstränden mit kristallklarem Wasser. Trauminseln wie die Isla Mujeres sind nur einen kurzen Bootstrip entfernt und auch das Nachtleben in Playa del Carmen kann sich sehen lassen.

Haven Riviera Cancún Resort & Spa: Hochwertiges Design trifft karibisches Lebensgefühl

Kaum ist man aus dem Flugzeug gestiegen, zeigt sich schon der erste Vorteil des Hotels Haven Riviera Cancún Resort & Spa. Es ist nur eine 15-minütige Fahrt vom Flughafen entfernt – dann befindet man sich im mexikanischen Hotel-Himmel! Das Haven hat seinen Namen allemal verdient; der kommt nämlich aus dem Englischen und bedeutet so viel wie Oase. Was wir dort und im Umland erlebt haben, seht ihr in unserem Video:

Haven Riviera Cancún Resort & Spa: Hochwertiges Design trifft karibisches Lebensgefühl

Kaum ist man aus dem Flugzeug gestiegen, zeigt sich schon der erste Vorteil des Hotels Haven Riviera Cancún Resort & Spa. Es ist nur eine 15-minütige Fahrt vom Flughafen entfernt – dann befindet man sich im mexikanischen Hotel-Himmel! Das Haven hat seinen Namen allemal verdient; der kommt nämlich aus dem Englischen und bedeutet so viel wie Oase. Was wir dort und im Umland erlebt haben, seht ihr in unserem Video:

Erst 2018 wurde das Haven Riviera Cancún Resort & Spa eröffnet: Topmoderne, stylische Einrichtung und Architektur und toll ausgestattete Zimmer begeistern sofort . Als „All Suites“-Hotel reichen die Zimmerkategorien von Junior- über Honeymoon- bis zur Präsidenten-Suite. Schon die Junior-Suite überzeugt mit ihrem geräumigen Zimmer mit großem Balkon. Im Bad merkt man die Liebe zum Detail, der Raum wurde mit Bluetooth-Musikanlage und lokal hergestellten Hygieneprodukten zu einem absoluten Wohlfühlbereich designt. Mein persönliches Highlight der Suite ist neben dem gut sichtbaren Sonnenaufgang über dem Meer auf jeden Fall der eigene Whirlpool, der auf jedem Balkon der Kategorie zu finden ist. Was gibt es Besseres, als einen schönen Tag bei einem Glas Wein im Whirlpool ausklingen zu lassen? Puh, mir fällt wenig ein …

Erst 2018 wurde das Haven Riviera Cancún Resort & Spa eröffnet: Topmoderne, stylische Einrichtung und Architektur und toll ausgestattete Zimmer begeistern sofort . Als „All Suites“-Hotel reichen die Zimmerkategorien von Junior- über Honeymoon- bis zur Präsidenten-Suite. Schon die Junior-Suite überzeugt mit ihrem geräumigen Zimmer mit großem Balkon. Im Bad merkt man die Liebe zum Detail, der Raum wurde mit Bluetooth-Musikanlage und lokal hergestellten Hygieneprodukten zu einem absoluten Wohlfühlbereich designt. Mein persönliches Highlight der Suite ist neben dem gut sichtbaren Sonnenaufgang über dem Meer auf jeden Fall der eigene Whirlpool, der auf jedem Balkon der Kategorie zu finden ist. Was gibt es Besseres, als einen schönen Tag bei einem Glas Wein im Whirlpool ausklingen zu lassen? Puh, mir fällt wenig ein …

Swim-Out-Suite und Room-Service – das perfekte Match!

Noch ein wenig mehr Luxus findet man in den Swim-Out-Suites in den unteren Etagen des Hotels. Dort hat man einen privaten Poolbereich, der direkt an die Terrasse grenzt. So muss man seine Suite erst einmal gar nicht mehr verlassen. Wobei einem dann doch einiges entgehen würde. Wir empfehlen auf jeden Fall ein bisschen mehr Neugierde: Da sind immer noch die restlichen Pools des Haven Riviera Cancún Resort & Spa, die es zu entdecken gilt. Auch die können sich nämlich sehen lassen. Der zentral gelegenen Hauptpool und der wunderschöne, rund angelegte Pool für alle Serenity-Club Mitglieder lassen die Anlage weitläufig wirken und machen Lust auf Urlaub.

Swim-Out-Suite und Room-Service – das perfekte Match!

Noch ein wenig mehr Luxus findet man in den Swim-Out-Suites in den unteren Etagen des Hotels. Dort hat man einen privaten Poolbereich, der direkt an die Terrasse grenzt. So muss man seine Suite erst einmal gar nicht mehr verlassen. Wobei einem dann doch einiges entgehen würde. Wir empfehlen auf jeden Fall ein bisschen mehr Neugierde: Da sind immer noch die restlichen Pools des Haven Riviera Cancún Resort & Spa, die es zu entdecken gilt. Auch die können sich nämlich sehen lassen. Der zentral gelegenen Hauptpool und der wunderschöne, rund angelegte Pool für alle Serenity-Club Mitglieder lassen die Anlage weitläufig wirken und machen Lust auf Urlaub.

Das Serenity-Programm ist ein Extraservice des Haven für noch mehr Luxus und Entspannung. Man hat das Gefühl, es wird einem alles abgenommen: Begrüßung an einer exklusiven Check-in Area, ein hilfreicher Butlerservice und den ganzen Tag über ein Verwöhnprogramm bestehend aus Drinks und Snacks. Sogar eine Aroma-Therapie in der eigenen Suite wird jeden Abend angeboten. Ein großer Vorteil ist definitiv der bereits erwähnte, wunderschöne Pool und das dazugehörige Restaurant Vistas, in dem man morgens ein fantastisches À-la-Carte-Frühstück mit Blick über Pool und das Meer genießen kann.

Das Serenity-Programm ist ein Extraservice des Haven für noch mehr Luxus und Entspannung. Man hat das Gefühl, es wird einem alles abgenommen: Begrüßung an einer exklusiven Check-in Area, ein hilfreicher Butlerservice und den ganzen Tag über ein Verwöhnprogramm bestehend aus Drinks und Snacks. Sogar eine Aroma-Therapie in der eigenen Suite wird jeden Abend angeboten. Ein großer Vorteil ist definitiv der bereits erwähnte, wunderschöne Pool und das dazugehörige Restaurant Vistas, in dem man morgens ein fantastisches À-la-Carte-Frühstück mit Blick über Pool und das Meer genießen kann.

Nach dem Frühstück ein Ausflug gefällig? Wir haben da einen Tipp für euch: Wie wäre es mit einer Katamaran-Tour zu weißen Sandstränden? Ein Ausflug, der absolut zu empfehlen ist, ist eine Bootstour zur Isla Mujeres. Die Insel liegt gut 13 km von Cancún entfernt und lässt sich bequem als Tagesausflug besuchen. Eine wunderschöne Fahrt auf dem Katamaran bringt uns zum ersten Schnorchel-Stop auf dem Weg zur Isla Mujeres, bei dem man im glasklaren Wasser bunte Fische und Unterwasser-Statuen bestaunen kann. An Deck kann man es sich mit einem bunten Cocktail in der Hand gut gehen lassen. Auf der Insel selbst lädt der unglaublich weiße Strand dazu ein, es sich gemütlich zu machen, nochmal im warmen Wasser zu schwimmen und die Sonne zu genießen. Karibik Feeling pur!

Nach dem Frühstück ein Ausflug gefällig? Wir haben da einen Tipp für euch: Wie wäre es mit einer Katamaran-Tour zu weißen Sandstränden? Ein Ausflug, der absolut zu empfehlen ist, ist eine Bootstour zur Isla Mujeres. Die Insel liegt gut 13 km von Cancún entfernt und lässt sich bequem als Tagesausflug besuchen. Eine wunderschöne Fahrt auf dem Katamaran bringt uns zum ersten Schnorchel-Stop auf dem Weg zur Isla Mujeres, bei dem man im glasklaren Wasser bunte Fische und Unterwasser-Statuen bestaunen kann. An Deck kann man es sich mit einem bunten Cocktail in der Hand gut gehen lassen. Auf der Insel selbst lädt der unglaublich weiße Strand dazu ein, es sich gemütlich zu machen, nochmal im warmen Wasser zu schwimmen und die Sonne zu genießen. Karibik Feeling pur!

Kulinarische Highlights von morgens bis abends

Zurück im Hotel gibt es mehrere Restaurants, eine Snack-Bar, ein Café und eine amerikanische Bar mit erstklassigen Cocktails, in denen man sich entspannen und mal so richtig schlemmen kann. Neben der stylischen Architektur und Einrichtung hat uns das Essen endgültig vom Haven Riviera Cancún Resort & Spa überzeugt. Mit dem herkömmlichen All-Inklusive-Hotel haben die kulinarischen Meisterleistungen im Haven nicht viel zu tun. Im Agua Bendita wird traditionelle mexikanische Küche neu interpretiert und mit einem klassischen Steakhouse verbunden (Tipp: Das Kartoffel-Püree ist einfach göttlich!). Das Olios ist der Ort für einen vornehmen Abend in eleganter, mediterraner Atmosphäre und exzellentem À-la-Carte-Essen. Wer es asiatisch mag, ist im Satsu genau richtig. Frisches Sushi und Sashimi, kleine Häppchen vom Robata-Grill und ein absolutes Highlight: Die traditionelle Teppanyaki-Station. Hier werden asiatische Gerichte direkt vor den Augen der Gäste und mit einer sensationellen Show zubereitet. Und dann ist da noch das Vora Mar, das vor allem mit Fisch und Seafood überzeugt.

Kulinarische Highlights von morgens bis abends

Zurück im Hotel gibt es mehrere Restaurants, eine Snack-Bar, ein Café und eine amerikanische Bar mit erstklassigen Cocktails, in denen man sich entspannen und mal so richtig schlemmen kann. Neben der stylischen Architektur und Einrichtung hat uns das Essen endgültig vom Haven Riviera Cancún Resort & Spa überzeugt. Mit dem herkömmlichen All-Inklusive-Hotel haben die kulinarischen Meisterleistungen im Haven nicht viel zu tun. Im Agua Bendita wird traditionelle mexikanische Küche neu interpretiert und mit einem klassischen Steakhouse verbunden (Tipp: Das Kartoffel-Püree ist einfach göttlich!). Das Olios ist der Ort für einen vornehmen Abend in eleganter, mediterraner Atmosphäre und exzellentem À-la-Carte-Essen. Wer es asiatisch mag, ist im Satsu genau richtig. Frisches Sushi und Sashimi, kleine Häppchen vom Robata-Grill und ein absolutes Highlight: Die traditionelle Teppanyaki-Station. Hier werden asiatische Gerichte direkt vor den Augen der Gäste und mit einer sensationellen Show zubereitet. Und dann ist da noch das Vora Mar, das vor allem mit Fisch und Seafood überzeugt.

In der Nebensaison bringt das Haven jeden Mittwoch alle Restaurants zusammen und bietet auf der großen Terrasse ein Event, bei dem man sich durch alle Angebote schlemmen kann. Dort durften wir auch Alejandro kennenlernen, einen der besten Mixology-Experten, der seine ganz eigenen Cocktail-Kreationen präsentiert. Die Drinks kann man nach Gusto auch im Limes genießen, der hoteleigenen Bar.

In der Nebensaison bringt das Haven jeden Mittwoch alle Restaurants zusammen und bietet auf der großen Terrasse ein Event, bei dem man sich durch alle Angebote schlemmen kann. Dort durften wir auch Alejandro kennenlernen, einen der besten Mixology-Experten, der seine ganz eigenen Cocktail-Kreationen präsentiert. Die Drinks kann man nach Gusto auch im Limes genießen, der hoteleigenen Bar.

Auf den Spuren der Maya in Tulum und Cobá

Bei dem vielfältigen Angebot und der kulinarischen Finesse muss man das Hotel eigentlich gar nicht mehr verlassen – sollte man aber! Denn rund um Cancún gibt es einiges zu entdecken. Besonders interessant ist die Maya-Vergangenheit der Halbinsel Yucatán. Hier empfiehlt sich ein Ausflug nach Tulum. Südlich von Cancún liegen dort die Maya-Ruinen malerisch direkt an der Küste, überblicken das türkisfarbene Wasser und die weißen Strände der karibischen Seite Mexikos. Vielleicht wird man sogar von ein paar neugierigen Ameisenbären begleitet, so wie bei uns geschehen. Wer Abkühlung braucht, kann sich danach am Strand des alten Maya Hafens erfrischen.

Auf den Spuren der Maya in Tulum und Cobá

Bei dem vielfältigen Angebot und der kulinarischen Finesse muss man das Hotel eigentlich gar nicht mehr verlassen – sollte man aber! Denn rund um Cancún gibt es einiges zu entdecken. Besonders interessant ist die Maya-Vergangenheit der Halbinsel Yucatán. Hier empfiehlt sich ein Ausflug nach Tulum. Südlich von Cancún liegen dort die Maya-Ruinen malerisch direkt an der Küste, überblicken das türkisfarbene Wasser und die weißen Strände der karibischen Seite Mexikos. Vielleicht wird man sogar von ein paar neugierigen Ameisenbären begleitet, so wie bei uns geschehen. Wer Abkühlung braucht, kann sich danach am Strand des alten Maya Hafens erfrischen.

Für uns geht es danach weiter nach Cobá zu weiteren Maya-Stätten. In Cobá gibt es die zweithöchste Maya-Pyramide Yucatáns zu entdecken: Nohoch Mul. Das Besondere an ihr ist, dass man die 42 Meter hohe Pyramide noch besteigen kann – im Gegensatz zu vielen anderen. In der Mittagshitze gar nicht mal so entspannt, hier kommt man ordentlich ins Schwitzen. Also haben wir uns Fahrräder ausgeliehen und damit das riesige Gelände erkundet. So findet man auch noch Ecken des Dschungels finden, an dem man ganz allein inmitten der Maya-Ruinen ist und die faszinierende Welt auf sich wirken lassen kann. Gleichzeitig bekommt man einen spannenden Eindruck in die Tier- und Pflanzenwelt, die so vielfältig und spannend ist, wie an kaum einem anderen Ort dieser Erde.

Für uns geht es danach weiter nach Cobá zu weiteren Maya-Stätten. In Cobá gibt es die zweithöchste Maya-Pyramide Yucatáns zu entdecken: Nohoch Mul. Das Besondere an ihr ist, dass man die 42 Meter hohe Pyramide noch besteigen kann – im Gegensatz zu vielen anderen. In der Mittagshitze gar nicht mal so entspannt, hier kommt man ordentlich ins Schwitzen. Also haben wir uns Fahrräder ausgeliehen und damit das riesige Gelände erkundet. So findet man auch noch Ecken des Dschungels finden, an dem man ganz allein inmitten der Maya-Ruinen ist und die faszinierende Welt auf sich wirken lassen kann. Gleichzeitig bekommt man einen spannenden Eindruck in die Tier- und Pflanzenwelt, die so vielfältig und spannend ist, wie an kaum einem anderen Ort dieser Erde.

MySenses Spa mit Wohlfühl-Atmosphäre

Zurück im Hotel kann man sich nicht nur kulinarisch verwöhnen lassen. Das Haven Riviera Cancún Resort & Spa bietet auch eine große Spa-Landschaft zum Entspannen. Das MySenses Spa bietet auf 1.500 qm erstklassigen Service in ruhiger Atmosphäre. Auch hier gibt es verschiede Suites, wie die Hammam- oder Mastersuite, die man allein oder zu zweit buchen kann. Als besonderen Service kann man alle Massage-Anwendungen auch in einer der palmbedeckten Hütten, genannt Palapas, direkt am Strand genießen. Einfach die Augen schließen und sich verwöhnen lassen …

MySenses Spa mit Wohlfühl-Atmosphäre

Zurück im Hotel kann man sich nicht nur kulinarisch verwöhnen lassen. Das Haven Riviera Cancún Resort & Spa bietet auch eine große Spa-Landschaft zum Entspannen. Das MySenses Spa bietet auf 1.500 qm erstklassigen Service in ruhiger Atmosphäre. Auch hier gibt es verschiede Suites, wie die Hammam- oder Mastersuite, die man allein oder zu zweit buchen kann. Als besonderen Service kann man alle Massage-Anwendungen auch in einer der palmbedeckten Hütten, genannt Palapas, direkt am Strand genießen. Einfach die Augen schließen und sich verwöhnen lassen …

Was man ebenfalls gesehen haben sollte bevor man Mexiko wieder verlässt, ist mindestens eine der zahlreichen Cenoten. Cenoten sind Süßwasserlöcher, die sich durch die Auflösung des umgebenden Kalkgesteins gebildet haben. Bricht die Decke ein, bilden sich kleine Seen, die zum Baden einladen. Wir hatten mit der Cenote Mul’ichi Ts’on’ot in der Nähe von Coba echtes Glück. Extra für uns wurde der Generator angeworfen, damit wir in die Höhle hinabsteigen konnten. Und währen sich draußen ein Tropengewitter angebahnt hat, konnten wir ganz allein in dem super klaren, kühlen Wasser der Cenote baden. Ein wirklich magischer Ort!

Was man ebenfalls gesehen haben sollte bevor man Mexiko wieder verlässt, ist mindestens eine der zahlreichen Cenoten. Cenoten sind Süßwasserlöcher, die sich durch die Auflösung des umgebenden Kalkgesteins gebildet haben. Bricht die Decke ein, bilden sich kleine Seen, die zum Baden einladen. Wir hatten mit der Cenote Mul’ichi Ts’on’ot in der Nähe von Coba echtes Glück. Extra für uns wurde der Generator angeworfen, damit wir in die Höhle hinabsteigen konnten. Und währen sich draußen ein Tropengewitter angebahnt hat, konnten wir ganz allein in dem super klaren, kühlen Wasser der Cenote baden. Ein wirklich magischer Ort!

Noch mehr Mexiko beim Traveler’s Table

Ebenso magisch scheint es, wenn man kurz vorm Sonnenuntergang beim Traveler’s Table ankommt. Der liebevoll errichtete Ort liegt an einem ruhigen, etwas abgelegenen Strandabschnitt, wo man mit einer kleinen Gruppe den Abend verbringt. Die Idee des Traveler’s Table ist es, Reisende zusammen zu bringen und ihnen einen Einblick in die mexikanische Essenskultur zu geben. Der Abend beginnt mit einem kleinen Cocktailkurs, danach wird ein Fünf-Gänge-Menü mit gut ausgesuchten Weinen serviert. Beendet wird der Abend dann mit einem Tequila- und Mezcal-Tasting, bei dem man den echten, hochqualitativen mexikanischen Tequila kennenlernt. Und weil wir Glückspilze sind, durften wir im Anschluss sogar noch niedliche Babyschildkröten ins Meer entlassen, die zuvor am Strand geschlüpft waren. Was für ein Erlebnis!

Noch mehr Mexiko beim Traveler’s Table

Ebenso magisch scheint es, wenn man kurz vorm Sonnenuntergang beim Traveler’s Table ankommt. Der liebevoll errichtete Ort liegt an einem ruhigen, etwas abgelegenen Strandabschnitt, wo man mit einer kleinen Gruppe den Abend verbringt. Die Idee des Traveler’s Table ist es, Reisende zusammen zu bringen und ihnen einen Einblick in die mexikanische Essenskultur zu geben. Der Abend beginnt mit einem kleinen Cocktailkurs, danach wird ein Fünf-Gänge-Menü mit gut ausgesuchten Weinen serviert. Beendet wird der Abend dann mit einem Tequila- und Mezcal-Tasting, bei dem man den echten, hochqualitativen mexikanischen Tequila kennenlernt. Und weil wir Glückspilze sind, durften wir im Anschluss sogar noch niedliche Babyschildkröten ins Meer entlassen, die zuvor am Strand geschlüpft waren. Was für ein Erlebnis!

Wer auf ein bisschen mehr Action steht, der ist in einem der Vergnügungsparks rund um Cancún genau richtig. Wir haben den Selvatica Adventure Park besucht und uns mit Ziplines durch den Dschungel geschwungen. Davon gibt es insgesamt zwölf, die bis zu 20 Meter hoch sind. Man ist mitten im echten Regenwald und kann sich von einem Baum zum nächsten fortbewegen. Mein persönliches Highlight, das einem erst mal wackelige Knie beschwert, ist die Achterbahn, die man, nur im Klettergeschirr hängend, hinunterfährt. Und natürlich der halbe Bungee-Sprung am Ende, bei dem man sich kaum einen Schrei verkneifen kann. Ein weiteres Tüpfelchen auf dem i? Eine Offroad-Fahrt mit einem Polaris/Quad, von der man sich dann schlammverspritzt mit einem erfrischenden Sprung in eine Cenote abkühlen kann. Wow!

Wer auf ein bisschen mehr Action steht, der ist in einem der Vergnügungsparks rund um Cancún genau richtig. Wir haben den Selvatica Adventure Park besucht und uns mit Ziplines durch den Dschungel geschwungen. Davon gibt es insgesamt zwölf, die bis zu 20 Meter hoch sind. Man ist mitten im echten Regenwald und kann sich von einem Baum zum nächsten fortbewegen. Mein persönliches Highlight, das einem erst mal wackelige Knie beschwert, ist die Achterbahn, die man, nur im Klettergeschirr hängend, hinunterfährt. Und natürlich der halbe Bungee-Sprung am Ende, bei dem man sich kaum einen Schrei verkneifen kann. Ein weiteres Tüpfelchen auf dem i? Eine Offroad-Fahrt mit einem Polaris/Quad, von der man sich dann schlammverspritzt mit einem erfrischenden Sprung in eine Cenote abkühlen kann. Wow!

All diese wunderschönen Orte und vor allem auch die Lebensfreude und unglaubliche Gastfreundlichkeit der Einheimischen haben uns verzaubert und machen die Abreise schwer. Nach neun Tagen haben wir fast angefangen uns in Mexiko und im Haven Riviera Cancún Resort & Spa zuhause zu fühlen. Der Beste Anlass um wiederzukommen, oder?

All diese wunderschönen Orte und vor allem auch die Lebensfreude und unglaubliche Gastfreundlichkeit der Einheimischen haben uns verzaubert und machen die Abreise schwer. Nach neun Tagen haben wir fast angefangen uns in Mexiko und im Haven Riviera Cancún Resort & Spa/i> zuhause zu fühlen. Der Beste Anlass um wiederzukommen, oder?

Ihr habt Lust bekommen auf ein bisschen Paradise-Feeling? Fachkundige Beratung findet ihr hier: