Mit seiner einzigartigen Inselwelt und dem atemberaubenden Festland, kann man sich kaum entscheiden, wohin man als erstes reisen möchte. Es gibt dort viele wunderschöne Ecken zu entdecken und wir möchten euch ein paar Inspirationen für eure nächste Griechenlandreise geben.

Wie wäre es beispielsweise mit einem Spaziergang durch die mittelalterliche Altstadt von Rhodos, einer Radtour auf Kos, einem Spaziergang durch Olivenhaine und Weinberge auf dem Peloponnes oder einem erfrischenden Bad an den traumhaften Stränden von Korfu oder der Chalkidiki – all das sind nur wenige Sachen, die man in Griechenland machen kann.
Doch auch wenn du im Urlaub bereit für ein Abenteuer bist oder dort auf Sport nicht verzichten möchtest, dann bietet dir Griechenland unendlich viele Möglichkeiten. Du willst klettern oder wandern gehen oder eine der zahlreichen Wassersportarten, wie Tauchen, Wind- oder Kitesurfen – ausprobieren, dann bist du hier genau richtig.
Heute möchten wir euch vier griechische Inseln genauer vorstellen.

Kreta

Auf der größten und südlichst gelegenen Insel gibt es viel zu entdecken. Es warten auf euch einzigartige Strände, wie Elafonisi oder dem Palmenstrand von Vai, wo ihr euch unter griechischer Sonne erholen könnt. Falls du nicht nur in der Sonne liegen möchtest, kannst du durch eine der zahlreichen charakteristischen Städte wie Chania, Rethymnon, Heraklion oder Agios Nikolaos schlendern oder dich in den vielen malerischen und authentischen Dörfern von der kretischen Tradition verzaubern lassen – und solltest du noch nicht genug von Kreta haben, dann empfehlen wir dir die faszinierenden Ausgrabungsstätten wie Knossos, Festos, Malia und Zakros. Nicht zu vergessen sind auch die beeindruckende Berglandschaften, steilen Schluchten und fruchtbare Täler, die dich zum Wandern einladen.

Rhodos

Bei einem Urlaub auf Rhodos solltest du unbedingt die einzigartige Altstadt erkunden. Besonders bei einem abendlichen Spaziergang kommt einem die Gegend mit den mächtigen Stadtmauern fast magisch vor. Du warst noch nie auf Rhodos und möchtest so viel wie möglich entdecken? Wir haben für dich ein paar tolle Highlights zusammengestellt.
Die kleine Reise führt dich in Richtung der Ostküste zum Badeort Kalithea oder an den kosmopolitschen Strand von Faliraki. Immer noch ein Geheimtipp ist die nahgelegene wunderschöne Antony-Quinn Bucht. Oder wie wäre es mit einem Halt am Tsambika Strand- ein Strand mit goldenem Sand und flachem Wasser, der besonders für Familien mit Kindern empfehlenswert ist. Für alle Naturliebhaber hier noch ein besonderer Tipp, von Juni bis September kann man das berühmte Tal der Schmetterling besuchen, umgeben von einer zauberhaften grünen Landschaft. Und dann noch ein bisschen Kultur? Wie eine kykladische Siedlung erscheint auf den ersten Blick das beschauliche Dorf Lindos mit der beeindruckenden Akropolis. Von hier aus hast du einen einzigartigen Blick auf das Blau der Ägäis….der Sonnenuntergang ist unvergesslich! Und wenn du noch etwas Zeit und Lust hast, dann kannst du noch ein bisschen weiter nach Süden fahren und dort malerische Buchten mit kristallklarem Wasser und wunderschönen Sand- und Kieselstränden in Kiotari, Gennadi, Lachania und Pilmiri bis hin zum einzigartigen Strand von Prasonisi entdecken- ein Traum für Wind- und Kitesurfer.

Kos

Auf Kos kannst du tolle Stätten aus vergangener Zeit entdecken, denn die Insel, auf welcher der berühmte Arzt Hippokrates vor über 2400 Jahren die Grundlagen der Medizin lehrte und mit seinen Schülern Patienten aus dem gesamten Mittelmeerraum behandelte, beheimatet viele archäologische Ausgrabungsstätte, wie beispielsweise das Asklepieion. Dies ist die bedeutendste archäologische Stätte der Insel, ist Asklepios dem Gott der Heilkunst gewidmet und liegt idyllisch auf einem mit Zypressen bewaldeten Hügel, 4 km südwestlich der Inselhauptstadt entfernt. Dort am Hafen findest du die alte und beeindruckende Kreuzritterburg Kastro Nerantzias, das Wahrzeichen der Insel. Entlang der Palmenstrasse bis zum Platanenplatz, in dessen Mitte sich die ca. 2.500 Jahre alte Platane des Hippokrates befindet, kannst du einen tollen Entdeckungsspaziergang machen. Weiter geht es zum Platz der Freiheit, das Zentrum der modernen Stadt, mit einzigartigen Gebäuden, wie die Städtischen Markthallen, Casa Romana und das Archäologische Museum. Wenn du nach all dem Sightseeing auf der Suche nach Erholung und Entspannung bist, findest du diese an einem der kilometerlangen und fantastischen Strände rund um die gesamte Insel: Tigaki, Marmari, Kardamena, Kefalos, Kamari…von Süd bis Nord ein einzigartiges Badeparadies.

Korfu

Korfu oder die grüne Insel, wie sie auch genannt wird, wird dich unter anderem durch ihren weltoffenen Charme verzaubern. Hier kannst du den unermesslichen Reichtum an kultureller Tradition, interessanten Sehenswürdigkeiten und fantastischen Stränden erleben, von denen viele mit der Blauen Flagge ausgezeichnet wurden. Korfu- Stadt solltest du auf jeden Fall besuchen, sie ist Griechenlands besterhaltene mittelalterliche Stadt und eine der schönsten des Mittelmeerraumes, die seit 2007 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.
Die Insel bietet viele wunderschöne Highlights, wie beispielsweise das Achilleion. Ein 1890 in der Nähe des malerischen Dorfes Gastouri von der österreichischen Kaiserin Sisi erbaute Märchenpalast. Besuchen solltest du auch die Dörfer Pelekas, mit dem Kloster Panagia Myrtidiotissa und Palaiokastritsa, welches in einer atemberaubenden Landschaft von mattgrünen Olivenwäldern, Hügeln mit Pinienbäumen, felsigen Küsten und türkisblauen Sandstränden liegt. Auch der in unmittelbarer Nähe des berühmten Ferienortes Sidari gelegene Canal d´Amour wird dich von der Schönheit Korfus überzeugen.

Beitrag von